09.10.14 15:42 Uhr
 536
 

Flucht nach Syrien zu IS-Terroristen: Österreichisches Mädchen will wieder heim

Die beiden österreichischen Mädchen Samra und Sabine haben weltweit für Aufsehen gesorgt, weil sie sich in Syrien den IS-Terroristen angeschlossen haben (ShortNews berichtete).

Nun will eine der beiden Teenagerinnen wohl wieder nach Hause, es handelt sich dabei um die 17-jährige Samra Kesinovic.

Das Mädchen hat wohl einen Tschetschenen geheiratet und laut einem Insider ist ihm die Gewalt wohl "zu viel geworden". Die 15-Jährige Sabina wolle jedoch nicht wieder heim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Syrien, Flucht, IS
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 15:54 Uhr von borussenflut
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich, wie es solch ein Pack
schafft, in die Presse zu gelangen.
Die soll bleiben wo der Pfeffer wächst.
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:09 Uhr von ar1234
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Immer wieder schaffen es Leute, irgendwas zu tun ohne vorher darüber gründlich nachzudenken. Dabei sollte man aber nicht nur die erwünschten Vorteile bedenken, sondern ganz besonders die Nachteile. Leider tun die wenigsten jüngeren Menschen gern über Nachteile nachdenken, so dass sie ganz besonders anfällig für Fehlentscheidungen sind. Aber auch ältere Menschen haben viel zu oft genau dieses Problem.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:38 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tolle Einreisebestimmungen! Hut ab!
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:55 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Geil sieht sie schon aus, muss man sagen

Jailbait :P

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:25 Uhr von WasZumGeier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich erwischts die beiden da unten. Soviele junge Menschen sterben unschuldig im Krieg und die hirnlosen Kanakenweiber ziehen da auch noch runter um für ihren hirnlosen Sandnegergötzen da Krieg zu spielen bis sie peilen, dass das ganze doch gefährlich ist und nicht nur daraus besteht diesen Ziegenfickerdschihadisten einen unter der Burka zu blasen.
Man kann sich nur wünschen, dass die Zwei nie wieder europäischen und schon zehnmal nicht deutschen Boden betreten.

Die sollen ihren "Heldentod" sterben. Im Muselhimmel wartet eine Anstellung als Jungfrauenhure für einen schielenden Gemüsehändler, der sich irgendwo für seinen Idiotenkult in die Luft gejagt hat aber dabei bloß einen Straßenhund erwischte. Wer sagt denn dass die nicht nur vorhat sich auf dem Weihnachtsmarkt in die Luft zu jagen ?
Kommentar ansehen
10.10.2014 12:09 Uhr von anmen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tennisarm vom steinigen und enthaupten, na das zahlt die KK doch gern.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?