09.10.14 15:37 Uhr
 7.998
 

Verletzung von Formel-1-Pilot Jules Bianchi dramatisch: "Hirnmasse geht verloren"

Die Verletzungen des Formel-1-Fahrers Jules Bianchi nach seinem schweren Unfall sind wohl ziemlich dramatisch.

"Das ist die medizinische Ausdrucksweise für eine sehr schwere Hirnverletzung, wo auch Hirnmasse verloren geht und zwar durch den Bluterguss, der bereits operiert werden musste. Das heißt, es ist wohl auch Hirn zugrunde gegangen. Dieser Befund klingt leider nicht sehr erfreulich", so ein FIA-Arzt.

Der 25-Jährige wird in einem japanischen Krankenhaus behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Verletzung, Pilot, Jules Bianchi
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 15:41 Uhr von Maverick Zero
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Damit bestätigen sich wohl die schlimmsten Befürchtungen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:18 Uhr von ghostinside
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Einschlag kein Wunder.
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:32 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da hätte wohl nicht mal ein Dach wohl geholfen, hätte es vielleicht bei dem Einschlag da noch verschlimmert.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:44 Uhr von BerndLauert
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
bis zur WM ist er wieder fit!
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:00 Uhr von lopad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich wie bei solch einem Fall immer direkt irgendwelche Mutmaßungen aufkeimen.

Der zitierte Arzt ist nicht in die Behandlung involviert und hat somit keine Ahnung was da jetzt tatsächlich Sache ist.
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:28 Uhr von sputnik66
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
VadeRetroMe

Sieht man ja an Dir das es ohne Hirn auch geht.
Kommentar ansehen
09.10.2014 20:02 Uhr von kingoftf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Schumacher wird es nicht viel anders aussehen, da sprach man nach den ersten Scans ja auch von "dramatischen" Ergebnissen.
Kommentar ansehen
10.10.2014 07:59 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Anna,
als wenn deine Posts der Weisheit letzter Schluß wären...dein Roß ist dir ein paar Nummern zu hoch- Zeit zum absteigen.
Kommentar ansehen
10.10.2014 11:32 Uhr von onecryeu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und dann glauben die Schumacher wird wieder gesund. Dem haben sie auch das Halbe Hirn rausschneiden müssen. Und Gewebe entfernen. Beide Fälle sind ziemlich vergleichbar, und ich vermute bei Schumacher ist ähnliches passiert.
Jetzt hätte ich ihm eher gewünscht an der Unfallstelle zu sterben, denn das was jetzt auf ihn zukommt ist glaube die Hölle. Am Leben aber im Grunde gestorben.
Kommentar ansehen
10.10.2014 14:24 Uhr von Daffney
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hirnmasse geht verloren? Ich dachte er wäre bereits Franzose.
Kommentar ansehen
10.10.2014 16:17 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
„axonale Schädigung“ << um diesen befund geht es, ohne diesen ist die news murks
Kommentar ansehen
11.10.2014 01:04 Uhr von Bärtram
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Entschuldigt die Ausdrucksweise, aber hier vergesse ich meine gute Erziehung: Was seid ihr denn für Arschgeigen, @VadeRetroMe und @BerndLauert.

Ihr taugt mit eueren Aussagen nur noch als Dämmung zwischen Auto und Abschleppkran. Eure Menschenverachtung und geistige Reife, von Respekt will ich gar nicht anfangen, ist in einem nicht messbaren Bereich angekommen. Wer sich auf so ein Niveau begibt ist mit, ist m. E. auch nicht mehr therapierbar.

Ob man den Job eines F1-Fahrers nun akzeptiert oder für Selbstmord hält, eine gewisse Achtung der Menschenwürde des Einzelnen sei schon angebracht. Was ihr da von euch gebt ist nicht nur unakzeptabel sondern auch unangebracht.

Und die von euch so difamierten Fussballer, bringen es im Leben zu etwas, wo es bei euch nie hinreichen wird. Zu Akzeptanz und Wertschätzung, aber ihr könnt euch wahrscheinlich selbst nicht leiden.....
Kommentar ansehen
12.10.2014 07:17 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja so rennsport ist halt nunmal riskannt - sonst wuerde ja auch keiner zuschauen. das publikum wartet ja nur foermlich darauf das was passiert.

wuerden die mit max. 50kmh fahren dann wuerde auch keiner zuschauen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?