09.10.14 14:56 Uhr
 374
 

Ex-IS-Terroristin berichtet über Zeit bei Miliz: "Ich hatte Angst vor mir selbst"

Bei den IS-Terrormilizen gibt es auch eine Frauenbrigade namens Khansa´a, die sich vornehmlich um die strengen Sitten kümmern und andere auspeitschen, die sich nicht daran halten.

Nun hat eine Aussteigerin erstmals in einem Interview über ihre Zeit bei den Terroristen gesprochen, die die permanente Gewalt gegen Frauen nicht mehr ertrug.

"Am Anfang hat mich meine Aufgabe mit Glück erfüllt. Ich war eine Autoritätsperson in den Straßen", so die Syrerin, doch schon bald änderte sich das: "Ich bekam Angst. Angst vor meiner Situation und sogar Angst vor mir selbst."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Angst, Zeit, IS, Ich, Miliz
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 16:56 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gewalt gegen Männer erträgt sie aber oder wie ? Hört sich für mich nach ner Femen-PR Bullshit Kampagne an
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:02 Uhr von fick_frosch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wird überhaupt zur Kenntnis genommen was dieses Subjekt von sich gibt?
Abführen und entsorgen, fertig!

Refresh |<-- <-   1-2/2