09.10.14 14:02 Uhr
 2.500
 

AMD stellt neue 8-Kern-CPUs vor

Prozessorhersteller AMD stellt derzeit den nächsten Zugang zur FX-Prozessorfamilie vor. Der FX-8310 stellt den vierten Prozessor mit acht Kernen für den Sockel AM3+ dar und bietet vier Piledriver-Module mit acht Integer-Kernen. Die Fertigung erfolgt im 32nm-Verfahren.

Alle Kerne takten standardmäßig mit 3,4 GHz und lassen sich dank offenem Multiplikator einfach übertakten.Anders als seine Vorgänger hat der neue FX-8310 eine TDP-Verlustleistung von gerade einmal 95 Watt.

Der Listenpreis in den USA beträgt rund 125 Dollar. Termine und Preise für den Deutschen Markt stehen derzeit noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maverick Zero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: AMD, CPU, Kern
Quelle: tweakpc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 14:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Der Knackpunkt ist, dass selbst wir bei prozessor-hungrigen Anwendungen im Tonstudio gar nicht sehr viel Unterschiede feststellen.
Man kauft einen neuen PC und hat das Gefühl der ist nur wenig schneller als der alte.
Kommentar ansehen
09.10.2014 15:13 Uhr von stoske
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Mehr Kerne machen das Ding ja auch nicht schneller, die Rechenleistung kann nur besser verteilt werden. Mach´ mal fünf Sachen gleichzeitig und schau´ dann noch einen Film dazu. Ein oder zwei Kerne kommen ins Stottern während der 8-Kerner noch flüssig andere Sachen nebenher machen kann. Ich rendere oft 3D-Animation, was meine Kiste an die Kante bringt. Dank acht Kernen kann ich aber problemlos parallel noch andere Sachen machen. Innerhalb nur eines Programmes kann da natürlich nichts passieren, wie denn auch?
Kommentar ansehen
09.10.2014 15:17 Uhr von HumancentiPad
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
AMD hat für mich das beste Preis-Leistungs Verhältnis.
Seit 8 Jahren AMD und super zufieden.
Kommentar ansehen
09.10.2014 15:22 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ HumancentiPad
Vor allem die APU-Reihe ist sehr spannend!
Kommentar ansehen
09.10.2014 15:23 Uhr von Justin.tv
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die frage ist nur welche programme auf 8 kerne zugreifen können
Kommentar ansehen
09.10.2014 15:59 Uhr von Cheesiest
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mit kann mir den Sinn des Titels vorstellen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:44 Uhr von Maverick Zero
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin durch und durch AMD-Fanboy und du kriegst trotzdem kein Minus von mir.

Weil du einfach recht hast.

Intel hat AMD gerade im Hochleistungsbereich vollständig abgehängt. Die stärksten AMD-Prozessoren reichen noch einmal ansatzweise an die Intel-Flagschiffe heran - und brauchen dann auch noch mehr Strom.

Und dennoch lässt sich mit AMDs Produkten zu einem meist günstigen Preis ein durchaus brauchbares System aufbauen.
Am interessantesten sind bei AMD einfach die Innovationen. Nicht, dass Intel nicht innovativ wäre. Aber AMD zeigt immer mal wieder sehr spannende Themen auf, wie aktuell z.B. HSA.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:46 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ lou-heiner: Mit Multithreadingsoftware ala Blender oder einem xbeliebigen Videokonverter solltest du problemlos auch aktuelle 8kerner an ihre Grenzen treiben können.

Und CPU sind nicht zum gamen da, APUs sinds. Und Nvidia konnte nur durch die Games groß werden um heute Grafikkarten zu bauen die auch bei Tomographen funktionieren.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:54 Uhr von stoske
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@lou-heiner: Ist denn schon wieder Tag der offenen Fontanelle? Was ich beschreibe ist völlig korrekt, nachles- und vollziehbar. Mal abgesehen davon habe ich sämtliche Vergleich hier praktisch stehen. Will sagen, ich seh´s doch. Hier steht ein MacPro von 2008 mit 2x4 Kernen. Im Hintergrund wird gerendert, volle Auslastung. Im Vordergrund habe ich einen Upload, ich drucke parallel, habe Freehand und PhotoShop auf und schaue nebenher einen Film aus dem Internet. Ich kann flüssig umschalten und alles läuft rund. Dasselbe kann ich mit einem Ein- oder Zweikerner nicht machen. Steht auch hier, schon gemacht. Die Verteilung und Auslastung ist eine ganz andere. Lies´ doch einfach mal ein wenig im Netz, Grundlagen und so. Und mach´ die Fontanelle zu.
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:30 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@lou-heiner
du machst dich hier zum affen, weiter so....
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:27 Uhr von moloche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
AMD ist leider im Hintertreffen. Ich habe mir jahrelang eine AMD CPU gekauft..Preis/Leistung war immer gut.
Aber Intel ist seit geraumer Zeit leider besser. Vor allem auch im Billigsektor vertreten. Ich habe mir vor paar Jahren einen Intel 2500k gekauft, der war kaum teurer als ein AMD und von der Leistung besser als der beste AMD in den meisten Anwendungen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:46 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups hab nen amd im läppi.das reicht da auch............
Kommentar ansehen
10.10.2014 01:42 Uhr von ms1889
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
3,4ghz..bissel schlapp..wenn auch 8 kerne...trotzdem zu schlapp...

daran sieht man das nix sinvolles mehr entwickelt wird...obwohl ich immer auf amd cpus setze.


@Ringe
deiner hat 125watt...diese wirden weniger strom brauchen

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
10.10.2014 19:52 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lou-heiner

i7 [email protected] Ghz 1.21v
welche 4 core cpu konfigurierst du, und wie, das er schneller ist ?

wer sagte das 8 core mehr power haben "müssen" ?
komisch sogar unter windows wird die last schön auf die freien kerne versteillt wenn man viel multitasking macht, wenn 8 cores durch hilfe von smt/16 threads gut ausgelastet sind, wie willst du mit 4 cores an die selbe leistung kommen ?

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
10.10.2014 21:32 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine CPU mit vier Kernen kann in der Tat einen Achtkerner ausstechen, nämlich dann, wenn es auf die sog. Single-Core-Performance ankommt.
So skaliert nicht jede Anwendung gut mit mehreren Kernen. Es gibt sogar viele Anwendungen, die nur einen einzelnen Kern nutzen. Im schlimmsten Fall arbeitet dabei ein Kern mit voller Last, während der Rest sich langweilt.

Oft hat der Otto-Normal-Anwender wenig Vorteile von einer Vielkern-CPU. Diese werden dann interessant, wenn komplizierte Berechnungen parallel auf viele Kerne verteilt werden können - u.a. bei Video- und Tonbearbeitung.

Dazu kommt noch, dass zwei Prozessoren mit gleicher Anzahl Kerne mit gleicher Taktung sich durch eine unterschiedliche Architektur und Befehlssätze in ihrer Performance unterscheiden können.

Insgesamt muss bei der Beurteilung einer CPU immer ihr angedachtes Einsatzgebiet mit berücksichtigt werden. Es wäre ebenso vermessen, einen Achtkerner als "schlecht" zu betiteln, nur weil er in einem Singlethreaded Spiel schlechte Performance bringt, wie es falsch wäre einen 17-Watt-Zweikerner anhand seiner Videokompressionsleistung zu messen.

Gruß an dieser Stelle an AMDs 7850K-Kaveri APU: Diese schneidet in vielen (lies: fast allen) Tests schlechter ab als gleichgetakte Intel-CPUs. Dafür kostet die APU weniger, hat eine starke Grafikeinheit mitverbaut und drosselt in den Standardeinstellungen bei Grafiklast die vier CPU-Kerne von 3,7 auf 3,0 GHz. Vergleichbarkeit? Schwierig...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?