09.10.14 11:58 Uhr
 190
 

Barack Obama fürchtet Cyber-Attacke auf JPMorgan

Präsident Barack Obama fürchtet sich offenbar vor neuen Cyber-Attacken auf wichtige Sektoren, wie zum Beispiel dem Finanzsektor zu dem auch die JPMorgan Investmentbank zählt die gerade von Hackern angegriffen wurde.

Es wird vermutet, dass hinter den Attacken unter anderem auch Hacker der ISIS oder Russland stecken könnten, da bislang auch nach Monaten nicht klar ist wer diese Angriffe auf amerikanische Backen verübt.

Selbst das FBI tappt bislang noch im Dunkeln, was die Herkunft der Angriffe angeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Attacke, Cyber
Quelle: usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 12:09 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen die doch endlich ihren Scheiß so weit es geht vom Internet abklemmen.

Wenn man alles, aber auch wirklich alles von der Kloschüssel über den Arbeitsplatz bis zum Kraftwerk ans Internet anklemmt, braucht man sich nicht zu wundern, wenn Hacker versuchen darauf Zugriff zu bekommen.

Beim Bau oder Kauf von neuen Dingen sollte man sich vorher Gedanken machen, inwiefern es überhaupt notwendig ist, das ans Internet anzuschließen und ob da auch wirklich an jedem Kühlschrank unbedingt eine Höchstgeschwindigkeitsverbindung mit bester Netzwerkkarte ran muss.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?