09.10.14 10:20 Uhr
 7.840
 

Muttermörder in Texas: "Ich habe meine Jungfräulichkeit an der Leiche verloren"

Der 18 Jahre alte Ken Davis aus der Hafenstadt Corpus Christi in Texas hat in einem auf Video aufgezeichneten Verhör den Mord an seiner Mutter gestanden.

Zuerst versuchte er mit einem Stromkabel seine Mutter zu erwürgen. Als sie nicht aufhörte zu Schreien, schlug er mit einem Hammer auf ihren Kopf ein. Um sicher zu sein, dass sie tot war, griff er mit der Hand in die offene Wunde und zerstörte ihr Gehirn.

Weiterhin gab er an, dass er anschließend die Leiche vergewaltigt hätte. Davis hatte schon über einen längeren Zeitraum Mordfantasien, die unter anderem auch seine Schwester betrafen. Trotzdem er seine Mutter für "die Beste" hielt, würde er seine Tat nicht bereuen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Texas, Jungfräulichkeit
Quelle: rawstory.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 10:27 Uhr von damagic
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man denkt, man hätte schon alles gesehen/gelesen.... o.O
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:34 Uhr von Renshy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
immerhin wurde er geschnappt !
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:43 Uhr von VerSus85
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
Der Hätte es bei ISIS weit bringen können. Aus solchen leuten besteht doch die ISIS zum größten teil.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:49 Uhr von r3vzone
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Was muss in einem Menschen vorgehen um zu solch abartigen Taten fähig zu sein und diese nicht einmal zu bereuen. Wenn jemand die Todesstrafe verdient, dann dieses Lebewesen. Sowas wird keinesfalls durch Knast und Psychatrie geheilt.
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:50 Uhr von Dromsel
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"[...] und zerstörte ihr Gehirn"

Da schauderts mir immer wieder.
Kommentar ansehen
09.10.2014 11:02 Uhr von Airstream
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was muss in dem seinem Schädel nur falsch gepolt sein das er Mordfantasien entwickelt und diese an seiner Mutter auslebt, vor allem wie... Und anschließend auch noch an der Leiche seiner Mutter zu vergehen...
Kommentar ansehen
09.10.2014 12:02 Uhr von FredDurst82
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Texas -> Todesstrafe, easy
Kommentar ansehen
09.10.2014 12:31 Uhr von Bobbelix60
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Hansebanger:
du kennst schon den Unterschied zwischen geisteskrank und Behinderung? Hoffe ich zumindest.

Der da oben ist definitiv geisteskrank und gehört aufgrund der begangenen Tat für immer weg.
Kommentar ansehen
09.10.2014 12:40 Uhr von Waterboy7000
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Eine noch kaputtere Lebensform als Subjekt ist irgendwie nicht vorstellbar. Was muß da alles schiefgelaufen sein in der Kindheit.
Kommentar ansehen
09.10.2014 12:49 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Hansebanger möchte damit nur ausdrücken das Behinderte auch für immer weg gehören. Das hatten wir doch schon mal?
Kommentar ansehen
09.10.2014 12:50 Uhr von m0u
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sind bestimmt die killerspiele daran schuld.
Kommentar ansehen
09.10.2014 12:57 Uhr von hoerlman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ r3vzone: Ohne seine Tat auch nur in irgendeiner Weise rechtfertigen zu wollen, aber ich denke nicht das in so einem Menschen noch "irgendetwas vorgeht".
Ein Mensch der so eine Tat vollzieht kann nur absolut psychisch gestört sein. Demnach sollte man ihn bis an sein Lebensende in die Geschlossene stecken und nicht töten wie es ja schon wieder einige hier fordern.

Ein Mensch mit einer massiven psychischen Störung kann im Grunde ja nichts für seine Taten, da er zumeist einen ganz anderen und vor allem unmenschlichen Bezug zur Moral hat, was natürlich nicht als entschuldigung oder gar Rechtfertigung für so eine Greueltat zu verstehen ist.
Ich bin der Ansicht das hier im Hintergrund viele faktoren mitspielen die wir "normalen" Mitglieder der Gesellschaft nicht mal im Ansatz begreifen können!

[ nachträglich editiert von hoerlman ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 13:56 Uhr von Marco Werner
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@FredDurst82
Auf Mord gibts in Texas die Todesstrafe,das ist soweit schon richtig. Aus der Quelle geht jedoch hervor,daß ihm "nur" 99 Jahre Knast drohen, das ist die zweithöchste Strafe für Mord. "Gerettet" hat ihn nur die Tatsache,daß er zum Tatzeitpunkt offenbar noch minderjährig war,weil die Todesstrafe erst ab 18 Jahren greift.
Kommentar ansehen
09.10.2014 13:59 Uhr von m0u
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Marco Werner: Trotzdem wird er als Vergewaltiger und Mörder seiner eigenen Mutter kein schönes Leben im Knast haben. Da wäre die Todesstrafe wahrscheinlich noch "milde" dagegen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 14:37 Uhr von c0rE
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ist halt schon Krass ja ... ich mein sowas wird einem ja nicht angeboren.

Ich mein man stelle sich mal vor, man ist echt so drauf und hat Ultra-Kranke Fantasien und man kann sich einfach nicht wehren.

Stell ich mir schon bitter vor.
Das ist für außenstehende schwer zu begreifen, was in so Menschen vor geht glaub ich.
Kommentar ansehen
09.10.2014 14:52 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
m0u,
das ist doch ein klarer Fall für die Psychiatrie...wenn Schizophrenie oder eine Psychose die Ursache für derartige Handlungen sind, wäre das logisch, auch, wenn das einigen nicht schmecken dürfte.
Kommentar ansehen
09.10.2014 15:57 Uhr von m0u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76:
evtl wäre das ein weg, das thema anzugehen. allerdings gibt es genügend leute, die eine besserung ihres geistigen zustandes "spielen", um raus zu kommen. Dann wäre er wieder auf freiem Fuß und eine Gefährdung der Gesellschaft. Dann lieber wegsperren und ihn seinem Schicksal selbst überlassen. Er hat die Tat begangen und gehört mit voller Härte bestraft; völlig egal, ob er eine Verhaltensstörung hat oder nicht. Er hat die Tat begangen und dafür gibt es keine Ausreden und erst recht kein Mitleid. Da kann man nur froh sein, dass es seiner Schwester zumindest körperlich noch gut geht...
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:16 Uhr von LuCiD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
btw... eine psychische störung IST eine behinderung. daher bekommen psychisch erkrankte auch ohne probleme einen schwerbehindertenausweis. einfach mal informieren...
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:43 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Seine Wertlosigkeit kennt keine Grenzen. Wer so etwas am leben lassen will, hat sie nicht alle.
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:42 Uhr von kuno14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe auch immer solche welteroberungsfantasien mit ......,deswegen hab ich von der mitgliedschaft in diversen parteien
abgesehen...................
Kommentar ansehen
09.10.2014 21:11 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
m0u,
aus der Psychiatrie wieder rauszukommen ist nicht so einfach, wie man an relativ harmlosen Fällen wie dem von Gustl Mollath gesehen hat...in den USA wird das kaum einfacher sein- für solche Fälle gibts Sicherungsverwahrung (zumindest hier).
Ich wäre jetzt auch nicht dafür, daß er freikommt, aber wenn er wirklich psychisch krank ist, wäre ich mit der üblichen Folter durch Mithäftlinge auch nicht so recht glücklich...gegen eine Psychose etc. kommt man einfach nicht an...da ist es nicht hilfreich, den Täter da jetzt zu dämonisieren.
Sowas kann jedem passieren...das ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit, nicht des Charakters.
Kommentar ansehen
09.10.2014 22:23 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
---"Zuerst versuchte er mit einem Stromkabel seine Mutter zu erwürgen. Als sie nicht aufhörte zu Schreien, schlug er mit einem Hammer auf ihren Kopf ein. Um sicher zu sein, dass sie tot war, griff er mit der Hand in die offene Wunde und zerstörte ihr Gehirn."----

Darf man diesen jungen ABSCHAUM - man beachte vor allem den letzten Satz im Zitat - wirklich noch MENSCH nennen?

----"Trotzdem er seine Mutter für "die Beste" hielt, würde er seine Tat nicht bereuen."-----

Hoffentlich bekommt dieser abartige KERL die Todeststrafe.
Dann aber werden die GUTMENSCHEN wieder kräftig abjammern!
Kommentar ansehen
09.10.2014 23:19 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marco Werner

thx :D
Jau gut, dann halt 99 Jahre Knast, schade ;)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?