09.10.14 10:14 Uhr
 823
 

Ratingen: Drei Jugendliche beschmierten Wartehäuschen - Festnahme

In der Nacht zum gestrigen Mittwoch konnte die Polizei in Ratingen im Kreis Mettmann (Nordrhein-Westfalen) drei jugendliche Graffiti-Sprayer festnehmen.

Die Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren gingen den Beamten nach dem Hinweis eines Zeugen ins Netz, welcher die drei Jugendlichen gegen 3:20 Uhr beim Verzieren eines Bushaltestellen-Wartehäuschens beobachtete.

Außerdem verwüsteten sie das Wartehäuschen, indem sie Zeitungspakete auseinanderrissen und auf dem Boden verstreuten. Nach ihrer vorläufigen Festnahme und der Vernehmung auf der Polizeiwache, wurden sie ihren Eltern übergeben. Die drei Jungen erwartet nun ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Festnahme, Ratingen, Wartehäuschen
Quelle: wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Regensburg: Studentin Malina Klaar ist weiterhin vermisst - Suche geht weiter
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 10:14 Uhr von Kamimaze
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Schon interessant, dass die Eltern offensichtlich gar nicht wissen, dass ihre minderjährigen Sprösslinge Nachts um 3:20 Uhr nicht zu Hause sind, naja...
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:29 Uhr von Steel_Lynx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ob die Eltern ihrer Verantwortung nachkommen oder nicht, ist ja garnicht die Frage.
Für mich stellt sich eher die Frage, warum den die Eltern keine Anzeige wegen unterlassener Aufsichtsplicht erhalten haben?
Jugentliche unter 16 Jahre müssen doch um 22 Uhr zuhause sein!

Was die jugentlichen da gemacht haben, ist asozial. Aber also gelangweilter "Kleinkrimmineller" weiß man es halt nicht besser. Wir waren auch nicht ohne, aber zumindest war das nur am Wochenende und nicht mitten in der Woche!
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:49 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt nur eine Strafe, die hier wirklich angemessen wäre:

1) Komplette Wiedergutmachung des entstandenen Schadens
2) Komplette Reinigungsaktion der gesamten Stadt von allen Schmierereien.

Und das alles mit dem T-Shirt-Aufdruck: "Ich mache es sauber, weil ich es zerstört habe".

In den USA nach dortigem Recht nebenbei tatsächlich möglich.
Kommentar ansehen
09.10.2014 10:50 Uhr von r3vzone
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wären die volljährig, gäbs ne längere Haftstrafe als für Kinderschänder und Vergewaltiger. Weil die letztgenannten schaden ja nicht dem Staat, ne vergewaltigte Frau kost ja nix.
Kommentar ansehen
09.10.2014 11:19 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Drei Jugendliche beschmierten Wartehäuschen - Festnahme

Die Welt geht den Bach runter, beschmierte Wartehäuschen...ROFL

Nur gut, das wir ja sonst keinerlei Probleme haben...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 11:58 Uhr von GroundHound
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch vollkommen normal. Wer hat als Jugendlicher nicht mal so einen Unsinn gemacht?

Natürlich sollen sie ihre Strafe erhalten, aber man sollte es jetzt auch nicht an die große Glocke hängen. Kleiner Denkzettel reicht.
Kommentar ansehen
09.10.2014 22:29 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Denen passiert eh nicht´s. Die hatten bestimmt eine schwere Kindheit...!
Kommentar ansehen
16.12.2015 19:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anarchie in Ratingen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?