08.10.14 19:07 Uhr
 410
 

Frankfurter Börse: Anleger in Angst - Kurse brechen stark ein

An der Frankfurter Börse machte sich zur Wochenmitte Angst unter den Anlegern breit. Vor allen Dingen bereitet den Investoren die schwache Konjunktur große Sorgen.

Das führte dazu, dass am heutigen Mittwoch die Kurse deutlich nachgaben. Der Deutsche Aktienindex (DAX) konnte die 9.000-Punkte-Marke nicht halten und notierte zeitweise lediglich bei 8.960 Zählern. Zum Handelsende lag der DAX dann bei 8.995 Punkten, das war ein Minus von einem Prozent.

Der MDAX fiel um 1,1 Prozent auf 15.377 Punkte, während der TecDAX sogar 1,8 Prozent auf 1.182 Stellen nach gab.