08.10.14 12:49 Uhr
 291
 

China: Über 162.000 Regierungsangestellte als Gehaltsempfänger gelöscht

Ein Erfolg gegen Korruption und unnötige Bürokratie wird aus China gemeldet. Seit letztem Jahr wurde dagegen eine Kampagne gestartet, welche die Löschung von mittlerweile insgesamt 162.629 Mitarbeiter aus den Gehaltslisten der Regierung zur Folge hatte.

In mehreren Provinzen entfernte man zigtausende Geisterarbeiter aus den Lohnempfängerlisten, die niemals eine Arbeit verrichtet hatten.

Um die kriminelle Problematik der sogenannten Phantommitarbeiter in den Griff zu kriegen, werden die Provinzen künftig neue Regeln erlassen und in bestimmten Zeiträumen Prüfungen vornehmen. Zum Missbrauch öffentlicher Gelder gehörten auch die Abschaffung von 114.418 Regierungsfahrzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Gehalt, Korruption, Bürokratie
Quelle: german.china.org.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus