08.10.14 12:26 Uhr
 261
 

Europol sprengt Betrügerring, der europaweit Geldautomaten manipulierte

Beamte von Europol haben einen Betrügerring gesprengt, der mit Hilfe von 3D-Druckern und anderen Geräte Geldautomaten in verschiedenen Staaten Europas manipuliert haben soll - auch in Deutschland.

Die 3D-Drucker wurden dafür genutzt Karten und Aufsätze für das Tastendisplay der Automaten in den acht entdeckten Laboren der Bande zu drucken.

Insgesamt wurden mehr als 40 Häuser durchsucht, 31 Verdächtige festgenommen und 1.000 Geräte beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Geldautomat, Europol
Quelle: 3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?