08.10.14 12:14 Uhr
 256
 

Panasonic investiert mehr in Teslas "Gigafactory"

Panasonic investiert deutlich mehr als geplant in Teslas "Gigafactory" zur Produktion von Lithium-Ionen-Batterien. Damit sind diese deutlich günstiger zu produzieren und senken somit die Preise der Fahrzeuge.

Unter anderem werden in der Fabrik auch Batterien für das neue Fahrzeug von Tesla mit der Modellbezeichnung "Tesla-3" gefertigt.

Bei der Fertigung wird Tesla die Planungsleitung der Fabrik übernehmen und Panasonic die Fertigung der benötigten Lithium-Ionen-Zellen sowie die Beschaffung von dazu benötigten Roh- und Betriebsstoffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tesla, Batterie, Panasonic
Quelle: csmonitor.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher
Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaub Zuhause bei Flüchtlingen sehr beliebt
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?