08.10.14 11:35 Uhr
 906
 

Schweiz: Frau von Asylbewerber brutal verprügelt - mit diesem Bild will sie aufrütteln

Rahel ist 30 Jahre jung und lebt in Aarau in der Schweiz. Hier wurde sie das Opfer eines brutalen Überfalls eines 24 Jahre alten Asylbewerbers aus Eritrea.

Dieser sitzt dafür zwar momentan in Haft, doch Rahel hat Angst, dass der Vorfall vergessen oder unter den Tisch gekehrt wird. Deshalb ließ sich die Frau nach dem brutalen Überfall mit all ihren Verletzungen ablichten und die Bilder veröffentlichen.

Damit will sie vor allem Behörden und Politiker aufrütteln. Der Täter soll zudem nicht komplett geständig sein und versuchte die Tat mit Alkoholgenuss zu erklären.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Frau, Schweiz, Asylbewerber
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2014 11:45 Uhr von Prachtmops
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
man bedenke...

werden asylbewerber verprügelt oder misshandelt, so ist dies ein skandal der im ´TV stundenlang breitgetreten werden muß, und alle schreien nach rassismus.

werden aber einheimische von asylbewerbern verprügelt, so ist dies ein bedauerlicher einzelfall.
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:50 Uhr von ar1234
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Schon traurig, wenn man seine GÄSTE fürchten muss!!!!

Es wird langsam echt Zeit, dass man diejenigen rauswirft, die sich nicht anständig benehmen. Denn man vergisst: Wir sind die Gastgeber.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:54 Uhr von architeutes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich wird so etwas unter den Teppich gekehrt ,auch die von @wok2 angesprochene Geschichte in Hamburg ,das war eine regelrechte Schlacht zwischen Kur...n und Sala...ten.
Auf beiden Seiten etwa 400 Männer die dort aufeinander losgegangen sind.
@wok2 Schreibe doch etwas über die Natur , kleine nette Vögel oder Eichhörnchen ,so was in der Art.
Kommentar ansehen
08.10.2014 12:07 Uhr von KenanKilliad
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Der Täter versuchte die Tat mit Alkoholgenuss zu erklären.

Dank, Psychologen und Juristen, die ultimative Freikarte.
Kommentar ansehen
08.10.2014 17:56 Uhr von Knutscher
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?