08.10.14 10:44 Uhr
 2.317
 

Jennifer Lawrence verdammt Nacktfoto-Skandal als widerliches "Sexverbrechen"

Oscar-Siegerin Jennifer Lawrence (24) verdammte den Diebstahl privater Nacktbilder durch Hacker und die Veröffentlichungen in Internet-Foren jetzt aufs Schärfste. Der Einbruch in ihre Privatsphäre käme "sexuellem Missbrauch" gleich.

Lawrence beschreibt den Moment, als die ersten Nacktbilder im Internet auftauchten: "Ich hatte solche Angst", sagte sie zum US-Magazin "Vanity Fair". Sie dachte, ihre Karriere sei kaputt.

Dass ihr das Recht auf "ihren eigenen Körper" genommen wurde, sei "abscheulich", so Lawrence. Sie hätte die Fotos gemacht, da sie oft von ihrem Freund getrennt war. Sie wollte, dass er lieber sie betrachtet, als Pornos zu gucken. Die Schauspielerin fordert nun härtere Strafen gegen Hacker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Nacktfoto, Jennifer Lawrence
Quelle: amerikareport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jennifer Lawrence angeblich wegen Drogen- und Alkoholproblemen in Entzugsklinik
Gewalt gegen Frauen: Fox entschuldigt sich für sexistisches "X-Men"-Poster
Eng und durchsichtig: Jennifer Lawrence zeigt aus Versehen ihren Busen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2014 10:45 Uhr von Mankind3
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Dazu hätte sie die Bilder nicht Online speichern müssen...sowas kann man dem Freund auch auf anderem Weg zukommen lassen.

Egal ob Promi oder nicht Promi...man sollte nix Online speichern was einem hinterher unangenehm oder Peinlich seien könnte.
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:05 Uhr von TinFoilHead
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Dann mach keine Nacktbilder und lad die dann schon gar nicht in eine Clowd hoch.
Sind wir da nicht selbst ein bisschen Mittäter, Mrs Lawrence?

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:06 Uhr von shadow#
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ihre waren ja noch nicht mal sonderlich peinlich...
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:06 Uhr von VerSus85
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Süsse, dann mach halt keine Fotos von deinem Alerwertesten und speicher sie online ab. Durch das online abspeicher hat man seine fotos freiwillig Drittern weitergegeben... Die Nacktfotos wahren die einzigen Positiven Nachrichten 2014, zumindest für die Männerwelt. Also sage ich auch Danke und weiter so ^^

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:12 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die hat es mit den Fotos aber auch übertrieben, das sind ja schon richtige Pornos, aber toll anzusehen :-)
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:27 Uhr von PakToh
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:57 Uhr von Mankind3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@PakToh

Das hat nix mit Dämlich zu tun...es ist halt einfach mal so.

Kein System ist 100% Sicher, klar gibts das niemandem das Recht sich in die Accounts zu hacken, aber so ist die Welt nunmal, wenn die Leute irgendwo sensible Dinge erhaschen können, dann werden sie es wohl auch machen.

Vorallem wenn es um Nacktbilder von Promis geht, gerade daher sollte man als Promi besonders darauf aufpassen was man da in die Clound hochläd.

Und selbst ich als Nichtpromi würde niemals Private Dinge die niemanden was angehen, irgendwo im Netz Zwischenspeichern.

Für den Freund/Freundin ein paar "herzerwärmende" Fotos zu machen ist kein Ding, aber dann sollte man die vielleicht nicht Online speichern.
Kommentar ansehen
08.10.2014 12:30 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf

Naja, ein paar Tittenfotos, ne rasierte Vorv..ze, einen Fastporno mit einem Zehnzentimeterschwanzu und ein Arschfoto. Fand ich jetzt nicht so schlimm.

Kiek Dir mal die Serie von Hope Solo an, die geht näher ran mit der Linse. Makroupskirt, sozusagen. :-)
Kommentar ansehen
08.10.2014 12:56 Uhr von B.Henker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na das soll sie mal Frauen erklären die wirklich Opfer eines Sexverbrechens wurden.

Die ist doch hohl wie sonstwas.
"Ich hab meinem Freund Nacktbilder geschickt damit er sich keine Pornos anguckt" einfach ohne Worte.
Kommentar ansehen
08.10.2014 12:57 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also Mrs Lawrence.
Würde ich Hope solo heissen, DANN wäre ich angepisst, aber bei solchen Bildern...

Ich bite Sie! Aber trotzdem recht herzlichen Dank für dieses Missgeschick.
Kommentar ansehen
08.10.2014 13:03 Uhr von HackFleisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie ist einfach nur dumm.
Kommentar ansehen
08.10.2014 13:51 Uhr von selflezz1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann sie schon verstehen.

Nur weil man Fotos online hochlädt geht man ja nicht zwangsweise davon aus das die Fotos publik gemacht werden.
Und der Gedanke das sich ne Menge Typen auf die Fotos einen runterholen, die für ihren Freund gedacht waren, ist vermutlich auch nicht toll ^^

Das sich jetzt besagte Typen damit rechtfertigen zu behaupten "Fotos die man hochlädt sind automatisch der Veröffentlichung gefährdet und jeder muss davon ausgehen das genau das passiert" ist genauso unsensibel wie unfair. (Wenn auch an sich nicht direkt unwahr)

Sie kann es aber nicht ändern und muss nun das beste draus machen wie ich finde. Ich hoffe sehr das ihre Karriere nicht drunter leidet. An sich interessieren sich ja gerade umso mehr Menschen für Sie. Vllt gehen ja sogar die Besucherzahlen für die kommenden Filme hoch.

In ein bis zwei Jahren wird diese ganze Sache nicht mehr so spannend sein, weil sich dann jeder satt geschaut hat. Danach ist das Thema vermutlich gegessen.
Kommentar ansehen
08.10.2014 14:07 Uhr von stoske
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder kamen in die Öffentlichkeit, weil das gewählte Password sich mit einer simplen Wörterbuchsuche aushebeln liess. Es war also so was wie "1234" oder "Password".
Daran erkennt man A. die Sorgfalt mit der Dame ihre Bilder schützt, B. die Dummheit zur Erkennung der vermeintlichen Ursache und C. erledigt sich damit auch jede weitere Frage und Beurteilung. Es lag nicht an den Bilder, nicht an Apple oder der Cloud, sondern alleine an der Naivität der Dame selbst. Ach ja, und schönen Dank für die Bilder, sieht doch ganz lecker aus.
Kommentar ansehen
08.10.2014 15:09 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hier wird das Opfer zum Täter gemacht.
Komisch...sonst wird sich darüber beschwert. Jetzt scheint das aber völlig logisch zu sein.
Kommentar ansehen
08.10.2014 16:22 Uhr von TiOne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Technikaffin diese Dame und ihre Kolleginnen sind merkt man doch daran, dass nun google verklagt werden soll, "weil der Konzern „Millionen mit dem Betrug an den Frauen“ verdient habe, indem er die Bilder nicht entfernte". (http://www.focus.de/...).

Medienkompetenz sollte vielleicht endlich mal ein Schulfach werden. Wie stoske schon geschrieben hat, benutzen alle diese Stars unsichere Passwörter, da die "Hacker" anscheinend mit einem einfachen Bruteforce Angriff an die Bilder gekommen sind. Verklagen könnte man hier eventuell Apple (wäre für die Applefags aber wohl Gotteslästerung), dass man die Passworteingabe nicht gegen bruteforce gesichert hat.

Natürlich ist es trotzdem ein Eingriff in die Privatsphäre und sollte auch dementsprechend bestraft werden, aber wundern brauch man sich - gerade als Berühmtheit - nicht, dass es Menschen gibt, die versuchen an private Informationen von einem zu gelangen. Ein besseres Passwort hätte vielleicht schon gereicht, wer auf Nummer sicher gehen will packt die Dateien in ein passwortgeschützes Archiv und schickt eine verschlüsselte Email an den gewünschten Empfänger und das Passwort am besten über eine weitere Quelle (Telefon, SMS, etc).
Kommentar ansehen
08.10.2014 16:38 Uhr von svizzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die politik will ja schon ewig das internet einschränken. ich glaube die sache ist geplant um uns einzutrichtern, das es auch sein muss. prominente werden schon ewig für solche agendas benutzt.
Kommentar ansehen
08.10.2014 22:36 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tom_bola

Cumshots waren auch dabei......

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jennifer Lawrence angeblich wegen Drogen- und Alkoholproblemen in Entzugsklinik
Gewalt gegen Frauen: Fox entschuldigt sich für sexistisches "X-Men"-Poster
Eng und durchsichtig: Jennifer Lawrence zeigt aus Versehen ihren Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?