08.10.14 10:26 Uhr
 4.555
 

Dresden: Drei Männer drohten Kinderschänder, den Penis abzuschneiden

Vor dem Landgericht Dresden müssen sich seit Montag dieser Woche drei arbeitslose Männer wegen Nötigung und Freiheitsberaubung verantworten. Sie hatten im Februar diesen Jahres einen mutmaßlichen Kinderschänder (56) in eine Wohnung in Meißen gelockt und ihn dort 22 Stunden gefangen gehalten.

Dabei wurde er mehrfach geschlagen, getreten und genötigt, seine Hose herunterzulassen. Dann setzte einer der Beschuldigten ein Messer an seinen Penis und drohte damit, ihn abzuschneiden. Zum Glück kam zu diesem Zeitpunkt gerade ein Bekannter in die Wohnung, der die Polizei alarmierte.

Grund für die Tortur war wohl, dass das Opfer, das im August wegen Kindesmissbrauch zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde, einen der Täter beschuldigte, ein Mädchen unsittlich berührt zu haben. Der Prozess gegen die drei Männer wird fortgesetzt.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Penis, Kinderschänder
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2014 10:31 Uhr von xarxes
 
+28 | -25
 
ANZEIGEN
Persönlich würde ich mir wünschen, dass der Penis abgeschnitten worden wäre.
Jedoch rechtlich gehören auch diese 3Männer verurteilt für ihre Taten.

Ich bin auf das Urteil gespannt und habe irgendwie die Vermutung, dass diese 3Männer härtere Strafen bekommen, als der Kinderschänder.
Kommentar ansehen
08.10.2014 10:43 Uhr von Benedikt85
 
+37 | -21
 
ANZEIGEN
@meine vorposter: wann stirbt eure Generation endlich aus?
Kommentar ansehen
08.10.2014 10:57 Uhr von xarxes
 
+13 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2014 10:57 Uhr von Romendacil
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
Warum gesteht man solchem Abschaum Rechte zu?

Wer sich an Kindern vergeht sollte vogelfrei sein, denn er gibt eindeutig zu erkennen, daß er nur biologisch etwas mit den Menschen gemein hat, moralisch und geistig jedoch nicht einmal mit einem Schimmelpilz zu konkurrieren vermag.
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:20 Uhr von Benedikt85
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
@ xarxes:

nein ich möchte nicht, dass ihr sterbt, ich möchte, dass eure pseudo moralvorstellungen austerben.
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:21 Uhr von Carbon-Bot
 
+14 | -21
 
ANZEIGEN
Ihr habt keine Kinder und versteckt eure Feigheit hinter unmoralischen Täter schützenden Gesetzen. Auf Gesetze und Moral die Kinderficker schützen ist geschissen.
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:36 Uhr von Carbon-Bot
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2014 11:42 Uhr von Kamimaze
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
@Carbon-Bot u.a.

Sorry Leute, aber wo kämen wir hin, wenn jeder, der es für richtig hält, Selbstjustiz üben würde, Anarchie?

Und was, wenn es mal den Falschen trifft...???

Oh, sorry, tut uns leid, oder wie...???
Kommentar ansehen
08.10.2014 12:38 Uhr von Peter323
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Was mich stört ist: Mutmaßlichen Kinderschänder.
Demnach ist nicht klar, ob er wirklich vergewaltigt hat, das ganze beruht nur auf fingerzeig.
Wäre nicht die erste Frau, die das nutzt um irgendjemand fertig zu machen.

Prinzipiell hab ich mit echten Vergewaltigern, Pädos, Schlägern oder gar Mördern kein Mitleid bei Anwendung von Selbstjustiz, wenn die Schuld zweifelsfrei feststeht.

Das große Problem ist immer, dass man das nie so genau feststellen kann. Die deutschen Gerichte versagen regelmäßig bei Aussage gegen Aussage Verfahren und die Urteile treffen nicht selten den völlig Falschen.
Wenn das nicht einmal Gerichte schaffen, wie soll das also eine Horde aufgebrachter Bürger schaffen?
Kommentar ansehen
08.10.2014 13:23 Uhr von WhiteWolf420
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Mal sehen ob hier meine Kommentare nicht Zensiert werden wie auf welt!!

Punkt 1:
Als erstes jeder hat rechte und die leute die hier zu gewalt gegen Menschen auffordern sind kein Stück besser als die sie selber verurteilen!!

Punkt 2:
Wenn es eine Frau gewesen wer das ja nicht so schlimm bestes beispiel ist hier für die Lehrerin die was mit ihren Schüler angefangen hat und dann das paar auf welt hand in hand gezeigt würd!!

Punkt 3:
Das Fernsehen Misstbraucht jeden Tag Kinder ochne wenn und aber wenn bei Galileo um 19 Uhr 2 mal der Gleiche bericht über sextoys kommt ist das ok oder wie??

Punkt 4:
Der meiste Missbrauch würd nicht von Pädophilien begagen sonder von so geannten ersatzobjekt tätern das kammer überall nach lesen!!

Punkt 5:
Kinder missbrachen sich auch untereinander und das kommt sehr oft vor auch das kammern nach lesen! Aber für viele hier die denken das Kinder selber keine Sexullität was einfach nur Schwachsinn ist auch das kammern nach lesen!

Punkt 6:
Wie Dumm sind die meisten Männer heut zu Tage ihr könnte jeder selbst mal in die lage kommt wo euch sowas vorgewurfen würd allein wenn ihr mal ein Kind ansprecht weill ihr den weg wissen wollt und das ist auch schon vorgekommen! Ihr verkauft euch selbst und ihr merkt es nicht mal!! Frauen sind Grundsätztlich immer unschuldig auch wenn sie ihr Baby halb ersticken da mit sie bei Facebook Aufmerksamkeit bekommen glaub ihr mir nicht hier der beweiss http://www.huffingtonpost.de/...
Heute zu Tage werden Männer mehr Disseminiert als alles andern und die Meisten Männer machen da noch freiwillig mit wie Dumm seit ihr??
Mach euch erstmal über das Thema Schlau bevor ihr jeden mist aus dem Medien Glaub!!

Over and Out
Kommentar ansehen
08.10.2014 13:53 Uhr von chrismaster87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leonardo hat sich glaub falschausgedrückt.

in der News steht ja drin, das das opfer vorher verurteilt wurde. also hat das nichts mehr mit "mutmaßlich" zu tun.
Kommentar ansehen
08.10.2014 15:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Wer Selbstjustiz ausübt setzt sich noch unter die Stufe des Täters.
Kommentar ansehen
08.10.2014 15:47 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
also ich finds nicht richtig die 3 zu bestrafen. Hätte den Typ sogar noch schlimmer bestraft als die es wollten.
Mal wieder so ein Fall wo die Justiz wie immer versagt.
Kommentar ansehen
08.10.2014 15:55 Uhr von nogarderiflleh
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wie schnell Manche Leute in bezug auf dieses Thema wieder in die Zeit der Lynchjustiz fallen wärend sie gegen Länder in denen leute die Hände abgeschnitten werden wenn sie Klauen oder wo gefoltert wird ihren monatsbeitrag an Amnesty International leisten. Ich bin Erbitterter Gegner von Jeglicher art des Kindesmisbrauchs, sei es die überforderte mutter die sich nicht anders zu helfen weiss als die Lieben Kleinen durch die Wohnung zu Prügeln oder die Pornografische Darstellung von Minderjährigen. Vernünftige vorschläge hört man indess kaum wenn man sich so durch diverse Foren quält wo sowas diskutiert wird. Leute die auf diese weise geen das gesetz verstossen sind Straftäter, wie Diebe, Räuber, Schläger, Steuerhinterzieher und Mörder... in unserem Land.. zumindest in meinem land haben sie alle noch Rechte. Wenn bei Jemanden eine verurteilung wegen kindesmissbrauch Durchgeht kann man ihm natürlich die eier abschneiden, aber bei den vielen fällen in denen Pfarrer die Ihrer religion wegen dem "weibe" abgeschworen haben und sich deshalb ihre Lieblinge aus der "sonntagsschule" und dem chorverein für ein paar schluck Kirschgeist zu sich nach hause nehmen wird Präventiv gar nichts gemacht. warum nicht eine Chemische Maßnahme die ihren Trieb abzuschalten Vermag? "sterilisation" hört sich schlimm an, aber wenn ich mir denke wie viele leute alleine deshalb Priester werrden um ihre Neigungen frei auszuleben, einfach die Priesterweihe um ein Stäbchen erweitern das in irgendeinen Teil des Körpers implantiert wird um den Gedanken daran ihre position auszunutzen schlicht abschaltet. aber hier geht es ja nicht um einen Priester nicht wahr... hier könnte man es ja in das Urteil einfließen lassen das einem überführten Kinderschänder Auferlegt wird. Leute die sich daran aufgeilen kleine kinder zu mißbrauchen wird es immer wieder geben, und langfristig sehe ich keine andere zumindest HALBWEGS auf der schiene der Menschenrechte Fahrende Maßnahme als eine solche. Zugegeben, das Thema ist wirklich sehr Kompliziert, und wird immerwieder Tabuisiert. aber Langsam sollte man sich über Maßnahmen gedanken machen die nicht einfach nur noch mehr Has aufkeimen lassen als "kopf weg" und "schwanz ab" Selbstredend könnte eine solche maßnahme natürlich auch auf das andere Geschlecht angewandt werden. Rechte und Privilegien verlieren verurteilte Kinderschänder ohnehin. da scheint mir das Besser als selbsternannte nachbarschaftshilfen die dann ihrerseits ihren Hass den Leuten ausleben (verdient oder nicht) Das Ziel sollte es ja wohl sein Solche neigungen Langfristig zu Regulieren, bis sie nicht mehr in unserer Gesellschaft Auftauchen, zumidest nicht in einem so hohen prozentsatz wir es in den letzten Jahrzehnten der Fall ist.

MFG NDF
Kommentar ansehen
08.10.2014 17:26 Uhr von Darknostra
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Denen die die Tat der 3 Männer gutheißen und die sich wünschen das "Kinderschänder" doch bitte Vogelfrei sein sollten, lege ich diesen Artikel nahe:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

So schnell kann man in den Verdacht kommen ein Kind missbraucht zuhaben.
Kommentar ansehen
08.10.2014 17:48 Uhr von Plazebo2
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@xerxes

"Ihr seid mir welche.
Ich würde gerne sehen, wie ihr reagieren würdet, wäre es eure Tochter/Sohn gewesen, dann wärt ihr die ersten die zur Selbstjustiz aufrufen würden."

Komm einem nicht mit dieser Standardkamele. Selbstjustiz ist Selbstjustiz. Und wenn es mal meine Tochter/Sohn erwischen sollte dann werde ich sicherlich nicht eine derartig schwachsinnige Idee bekommen und es ihren Peiniger gleich tun ihm zum Opfer zu machen.

Es ist immer wieder schön anzusehen wie sich Leute Verbrechen schön reden wollen.
Kommentar ansehen
08.10.2014 18:12 Uhr von Knutscher
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Germanische Dschihadisten bei der Ausübung der arischen Scharia.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:35 Uhr von superhuber
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das Opfer wird als Kinderschänder bezeichnet weil er ein Mädchen "unsittlich berührt" hat, was vielen hier ausreicht um ihm zu wünsche, dass ihm die Genitalien abgeschnitten werden?

Bei soviel Intelligenz muss man sich nicht beschweren wenn bsp. ISIS Terroristen Köpfe abschneiden. Ihr seid nicht besser!
Kommentar ansehen
09.10.2014 23:39 Uhr von superhuber
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Barney Geröllheimer

Die einen Ermorden / Verstümmeln Menschen weil es ihnen angeblich ihr Gott befiehlt, und Leute wie du würden anscheinend gerne Morden oder Verstümmeln weil sie sich vom Hass geblende zum Rächer aller Kinder aufspielen möchten.

Beides ist absolut primitiv und zum Glück in jedem zivilisierten Land verboten! (---Menschenrechte, Grundrechte, Verfassung etc.)

Im vorliegenden Fall hat der Täter bereits eine Strafe bekommen. Jemanden für eine unsittliche Berührung verstümmeln oder ermorden zu wollen zeugt im Übrigen nicht von besonders viel Intelligenz.

"Wer ein kind unsittlich berührt belässt es natürlich auch dabei und wird keinesfalls noch schlimmere dinge mit dem kind tun - ist doch klar oder?"

So eine Frage kann niemand beantworten, da jeder Mensch verschieden ist. Zu Behaupten ALLE Menschen die A tun werden zwangsläufig B tun ist ebenfalls sehr primitiv. Außerdem wird man in einem Rechtsstaat für seine Taten zur Rechenschaft gezogen und nicht für mögliche Taten die man vielleicht begehen könnte.
Kommentar ansehen
10.10.2014 13:43 Uhr von KenanKilliad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xarxes, lesen will gelernt sein.

*Grund für die Tortur war wohl, dass das Opfer, einen der Täter beschuldigte, ein Mädchen unsittlich berührt zu haben.*
Kommentar ansehen
10.10.2014 16:35 Uhr von fox.news
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Romendacil
"Warum gesteht man solchem Abschaum Rechte zu?

Wer sich an Kindern vergeht sollte vogelfrei sein [...]"


Das wahrscheinlich wichtigste Argument ist: weil wir ein zivilisierter Rechtsstaat sind und nicht irgendein Staat mit Mittelaltermentalität.

Außerdem gibt es ein ganz, ganz gewichtiges Argument: die meisten Veurteilung sind nicht so 100% wie viele das gerne hätten (ist ja auch logisch, in der Mehrzahl der Fälle gibt es keine Zeugen usw. das von Peter323 erwähnte "zweifelsfrei" ist eher die Ausnahme als die Regel). Die Beweislast/Aussage des Opfers ist oft dennoch richtigerweise stichhaltig/plausibel genug für eine Verurteilung und auch eine Haftstrafe.

Aber für nicht wieder umzukehrende Dinge wie Penisamputation oder gar Todesstrafe? Lieber nicht.

eine Statistik dazu aus den USA: man geht davon aus, das mindestens 4% aller zu Tode Verurteilten eigentlich unschuldig waren. Das klingt erstmal nicht "viel" - außer man ist der Betroffene bzw. einer dessen Angehörige. Eine lange Haftstrafe ist zwar ebenfalls fürchterlich, wenn man unschuldig war - aber zumindest kann man diese jederzeit abbrechen und denjenigen wieder herauslassen, wenn sich dessen Unschuld herausstellt.
Kommentar ansehen
11.10.2014 11:36 Uhr von Frambach2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kernfrage ist doch, wie kann ein solch zynisches und gänzlich inakzeptables Selbstjustizbedürfnis derartige Eskalationsformen annehmen? Und an dieser Stelle sollte der Gesetzgeber und dessen Mitverantwortung thematisiert und nachhaltig diskutiert werden. Denn während Sexualverbrechern seitens der Justiz nach wie vor ein moderater Wind entgegenweht, und traumatisierte Opfer sich angesichts der Gesetzgebung regelrecht verhöhnt fühlen, wird der Strafkatalog für Steuersünder jährlich drakonisch neujustiert. Ich möchte in keinster Weise derartig wahnhafte Auswüchse gutheißen, sie sind aber womöglich die Konsequenz einer mangelden Verhältnismäßigkeit.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?