08.10.14 10:18 Uhr
 196
 

Ukraine: Veränderung des Grenzverlaufs für Pjotr Poroschenko keine Option

Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko äußerte, dass er eine Verschiebung der Staatsgrenzen des Landes nicht befürwortet.

"Die Staatsgrenze der Ukraine wird auch künftig dort verlaufen, wo sie in internationalen Verträgen festgehalten und wie sie von der Weltgemeinschaft anerkannt wurde", so Poroschenko am vergangenen Dienstag in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Die Einwohner der Städte Donezk und Lugansk hatten Anfang April jeweilige Volksrepubliken ausgerufen. Nach Referenden im Mai proklamierten beide die Unabhängigkeit und fusionierten zum Unionsstaat Noworossija, Neurussland. Kiew reagierte darauf mit einer Militäroperation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Grenze, Veränderung
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump soll ohne die ukrainische Regierung an einem Friedensplan arbeiten
Darmstadt: Politikerin wirbt in "Kill Bill"-Montur um Bürgermeisterposten
EU-Parlament sieht keine Rechtsverstöße des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen