07.10.14 17:54 Uhr
 854
 

Flüchtlinge in Herford - Probleme mit Straftätern

In fünf Mehrfamilienhäusern, die vorher der Rheinarmee gehörten, wurden vor zwei Wochen 300 Flüchtlinge einquartiert. Waren die Bürger den Einwanderern gegenüber zuerst noch offen und optimistisch, macht sich jetzt Ernüchterung breit. Grund sind diverse Straftaten, welche die Polizei aufklären konnte.

So wurde eine 18-jährige Besucherin der Disco "Go-Parc" von einem 19-jährigen Asylbewerber überfallen. Ein Einbruchsdiebstahl in eine Tankstelle konnte einem 18-jährigen Bewohner der Häuser zugeordnet werden. Auch vier Ladendiebstähle konnten von der Polizei entsprechend aufgeklärt werden.

Bei einem versuchten Überfall auf eine junge Britin konnte diese den drei Angreifern entkommen. Auch in die Unterkünfte selbst wurde die Polizei häufig gerufen. Auf das Asylverfahren haben die Straftaten allerdings nur dann Einfluss, wenn es zu einer Verurteilung von mehr als drei Jahren Haft kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Problem, Herford, Asylsuchender
Quelle: westfalen-blatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2014 18:29 Uhr von Shalanor
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Das geht noch solange bis es wieder Private Bürgerwehren gibt die diesem Gesindel mitsamt der dreckigen Familie die Fresse so poliert das kein leichenbeschauer noch was richten kann.
Kommentar ansehen
07.10.2014 19:50 Uhr von Atheistos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an Scar Face. Die Szene wo der Assi nach Amerika einwandert. Große Fresse und bereits die Kriminalität im Blut.

Von dieser Sorte Mensch haben wir hier sicherlich bereits tausende. In unseren Gefängnissen sollen ja bereits 5.000 Russen sitzen. Wohlgemerkt keine Russland Deutschen.
Kommentar ansehen
07.10.2014 20:10 Uhr von sooma
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Ihre Chance, Asyl zu bekommen, mindern Flüchtlinge mit den genannten Straftaten übrigens kaum. Corinna Rappe vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: »Nur schwere Straftaten können einer Flüchtlingsanerkennung entgegenstehen.« Voraussetzung seien eine rechtskräftige Verurteilung zu mindestens drei Jahren und eine negative Prognose."

Und das wissen diese "Flüchtlinge" sehr genau.

Die Hauruck-Aktion, mit der das Quartier belegt wurde, spricht auch für sich: http://www.westfalen-blatt.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?