07.10.14 16:16 Uhr
 109
 

Politikerwechsel in die Wirtschaft: Koalition plant einjährige Karenzzeit

Der Geruch von Lobbyismus ist immer dann sehr stark, wenn Politiker sofort nach ihrer Amtsaufgabe in die Wirtschaft wechseln.

Die Koalition will dies nun unterbinden und plant eine Karenzzeit von einem Jahr für solche Fälle.

Zudem soll ein Gremium eventuelle Interessenkonflikte bewerten. "Berufstätigkeit von ausgeschiedenen Ministern wird dann beschränkt, wenn Interessenkonflikte bestehen", so SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Politiker, Koalition, Karenzzeit
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich in Moskau mit Putin-Vertrautem
Experten kritisieren Reformvorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz
Donald Trump wird für neuen US-Sicherheitsberater auch von Kritikern gelobt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2014 17:14 Uhr von Shifter
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ein jahr urlaub, das ist doch ein witz.
ab 10 könnte man anfangen zu reden aber 1 jahr ist doch nix
Kommentar ansehen
11.10.2014 12:39 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Verarsche, wenn ich schon nach einem Jahr die Früchte meiner Lobbyarbeit in Empfang nehmen kann...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Lauryn Hill wird mit 41 Jahren Großmutter
"Pastewka"-Serie wird auf Amazon Prime fortgesetzt
Berlin: Kannibalistische Plakate zu "Santa Clarita Diet"-Serie werden abgehangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?