07.10.14 14:45 Uhr
 337
 

Neue Sicherheitslücke könnte BadUSB-Exploit auslösen

Entwickler haben eine neue Sicherheitslücke entdeckt, die es ermöglicht, die Schwachstelle des BadUSB-Exploits auszulösen. Allerdings wurde der Quellcode für diesen neuen "Schadcode" nicht veröffentlicht.

Eigentlich war eine Veröffentlichung geplant, jedoch wird diese verzögert, um die jeweiligen Produktionsfirmen von USB-Geräten auf diese Schwachstelle hinzuweisen.

Durch diese Malware könnte der Stick sogar dazu benutzt werden, um den Internet-Verkehr des Ziel-Computers auf schädliche Webseiten umzuleiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheitslücke, USB, Malware, Exploit
Quelle: digitaltrends.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?