07.10.14 13:44 Uhr
 172
 

Flugzeugbau: Boeing lässt Airbus weit hinter sich

Der Flugzeughersteller Boeing (USA) lässt bei den Produktionszahlen Airbus (Europa) weiter hinter sich.

Während Boeing im dritten Quartal 2014 186 Flugzeug (plus 16) auslieferte, kam Airbus im gleichen Zeitraum nur auf 140 Maschinen (minus zehn).

Bei Neubestellungen sieht es etwas besser für Airbus aus, hier liegt man mit 1.062 Verkehrsflugzeugen knapp vor Boeing, die bisher 1.000 neue Aufträge verbuchen konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vergleich, Airbus, Boeing
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2014 14:23 Uhr von ted1405
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@so..isses:
Dass Du dringend eine neue Tüte Deutsch brauchst. Deine scheint irgendwie löchrig zu sein ...

@News:

Erstens wirkt 140 zu 186 auf mich nun nicht zwingend als "weit hinter sich", da hier auch keine Aussage über die Größe der Flugzeuge oder den Umsatz zu finden ist.
Zweitens braucht´s nur einen kurzen Augenblick, um via Wikipedia festzustellen, dass Boeing mal eben 100.000 Mitarbeiter mehr als Airbus (gesammt: ~70.000) hat. Das hat zwar in den Dimensionen sicher nicht mehr so sehr viel Aussagekraft, aber dennoch scheint Airbus da deutlich effizienter zu arbeiten. Wie auch immer ... eine respektable Leistung ist´s von beiden Unternehmen.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
07.10.2014 16:44 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ ted1405

Boeing baut ja auch nicht nur (Zivil)Flugzeuge.
Kommentar ansehen
08.10.2014 23:46 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Airbus baut auch nicht nur (Zivil)Flugzeuge.
Kommentar ansehen
09.10.2014 00:07 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fabrizio

Doch, Airbus baut ausschließlich Flugzeuge.

Rein militärisch sind da auch nur A400 und CASA und deren Stückzahlen sind, nun ja, eher überschaubar.


Die Airbus Group hat @ted1405 ja nun definitiv nicht gemeint, spricht er ja von lediglich 70.000 Mitarbeitern.
Kommentar ansehen
10.10.2014 14:29 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stückzahlen hin oder her: ändert allerdings nichts daran, das Airbus Militärflugzeuge Drohnen und Jets baut, oder?

siehe http://militaryaircraft-airbusds.com/



[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
10.10.2014 22:47 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fabrizio

Du verwechselt EADS (Airbus Group) mit Airbus.

Deine 70.000 Mitarbeiter sind Airbus, und die bauen nun mal nahezu ausschließlich Zivilflugzeuge und, so zumindest der Plan, irgendwann mal A400 - der aber auch eine zivile Zulassung hat.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?