07.10.14 11:10 Uhr
 2.408
 

Hannover: Mann gab sich als Polizist aus und vergewaltigte Prostituierte

Mit einer falschen Polizeimarke wollte er sich Gratis-Sex bei einer Prostituieren ergaunern, stattdessen wird Mehran A. (24) jetzt für die nächsten sechs Jahre abstinent leben müssen.

Denn das Landgericht Hannover verurteilte den Mann gestern wegen Vergewaltigung und Amtsanmaßung zu einer Haftstrafe von sechs Jahren. Er hatte zusammen mit einem Komplizen eine bulgarische Prostituierte in seinen Fiesta gelockt, um mit ihr Sex zu haben.

Dabei soll er ihr zunächst das Vierfache als üblich vor der Nummer geboten haben. Noch vor dem Akt verlangte die Dame dann das Geld, doch Mehran A. sagte: "Ich bezahle mit Schlägen." Dann zückte er ein Messer und vergewaltigte die Prostituierte. Diese rief anschließend die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Polizist, Hannover, Prostituierte
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen