06.10.14 14:01 Uhr
 1.443
 

145.000 Asylbewerber trotz abgelehnten Anträgen noch in Deutschland

Wie aus internen Zahlen des Ausländerzentralregisters bekannt wurde, wurden bis Ende August bei 145.000 Einwanderern die Anträge auf Asyl abgelehnt. Sie haben damit den Status "vollziehbar ausreisepflichtige Personen", können aber aber wegen "vorübergehender Aussetzung der Abschiebung" bleiben.

43.500 davon wären "unmittelbar ausreisepflichtig", müssten also laut Gesetz ausreisen bzw. abgeschoben werden. Dazu sagte ein hoher Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums: "Das Abschieben (...) kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen"

Die Zahl dieser illegalen Einwanderer ist in den letzten Jahren angestiegen. Für 2014 werden von den Experten insgesamt 230.000 Asylbewerber erwartet - beinahe doppelt so viele wie 2013. "Deutschland ist zum Hauptzielland für illegale Einwanderer in Europa geworden" so der Mitarbeiter des BMI.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Asylbewerber, Abschiebung
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2014 14:15 Uhr von sooma
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
"Das Abschieben (...) kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen"

Aus falsch verstandener "politischen Korrektheit" heraus wird das Geld also dafür verwendet, die Flüchtlinge hier teilweise jahrelang durchzufüttern - denn arbeiten dürfen davon die wenigsten.

http://www.einwanderer.net/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
06.10.2014 14:56 Uhr von r3vzone
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ich biete mich freiwillig als Ausweisunghilfe an. Bringe auch meine Schubkarre mit.
Kommentar ansehen
06.10.2014 15:22 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
"ich versteh es einfach nicht, fehlt es an Personal? Oder an Struktur? Oder an Eiern? "

An Eiern, keiner will dagegen vorgehen weil sofort die Presse sich darauf stürzt und alle als Nazis bezeichnet. Für Politiker wäre es politischer Selbstmord.
Aber im Grunde wollen die Hintermänner diese immer stärker werdene Flut von Wirtschaftsflüchtlingen garnicht wieder raus haben da die Vermischung der Völker (Hintergrund die Vernichtung der Nationalstaaten) diesen Herren zu langsam geht und da kommen die Treibjagden in Krisengebieten gerade richtig. Und nebenbei bringt man noch den Sozialstaat zum Zusammenbruch. Wer dahinter steckt kann sich jeder denken.
Kommentar ansehen
06.10.2014 16:33 Uhr von MurrayXVII
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Das Abschieben (...) kostet Geld und sorgt für unschöne Fotos am Flughafen"

Und das hier lassen kostet Geld und sorgt für unschöne Hausbesetzungen und Widerstand gegen die Staatsgewalt beim Versuch diese zu unterbinden...

Geld um irgendwelche Länder mit Waffen zu versorgen ist da aber um uns vor solchen Sozialschmarotzern zu schützen fehlt es?
Kommentar ansehen
06.10.2014 17:04 Uhr von Atheistos
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist doch bereits seit mehr als einem Jahrzehnt üblich. Würden sonst unsere Großstädte so aussehen?

Man wird gezwungen mit Menschen zusammen Leben zu müssen, in deren Ländern man nicht einmal Urlaub machen möchte.
Kommentar ansehen
06.10.2014 20:27 Uhr von Patreo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz4 Bezieher mit Nazis oder Antisemiten gleichzusetzen in dieser Liste ist ein starkes Stück.
Übrigens einen Zuschuss bekommst du vom Staat auch wenn du Kinder hast: Nennt sich Kindergeld.
Kommentar ansehen
06.10.2014 23:01 Uhr von borussenflut
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hier werden aus falscher Scham hunderte
Millionen Steuergelder verschwendet obwohl
die Gesetzeslage eindeutig ist.
Selbstverständlich ist Deutschland, Schmarotzerland
Nr 1 geworden, die lasche Abschiebungspolitik hat sich ja wie ein Lauffeuer rumgesprochen.
Die überbezahlten Beamten aus dem Innenminesterium sind den Dreck unterm Nagel nicht wert. Die stellen sich doch ganz dreist vor die Presse und brüsten sich mit ihrer "Arbeitsverweigerung".Diese Leute handeln politisch völlig inkorrekt , wenn sie das geltende Gesetz nicht anwenden.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
08.11.2014 21:47 Uhr von WolfGuest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja mal geil. jetzt plust sich wok²³ mit seinem achten feakaccount seinen alten müll hoch. was bist du peinlich, kerl! aber danke dafür, dass du auch die eine afd-news mit einem minus bedacht hast, sonst wäre sie mir noch entgangen. rofl

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?