06.10.14 12:01 Uhr
 690
 

Fußball: Der DFB ermittelt im Südwestderby (Update)

Dem 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC droht nach dem Krawallen beim Südwestderby (ShortNews berichtete) Ärger vom DFB.

Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt jetzt gegen beide Vereine. Ihnen drohen Geldstrafen oder sogar Zuschauer-Ausschlüsse.

Zuerst werden beide Vereine angeschrieben und können sich zu diesen Vorfällen äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Update, DFB
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2014 14:16 Uhr von Thekenathlet
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wozu wollen die sich äußern? derjenige der bessere kontakte hat, wird wahrscheinlich die geringere strafe bekommen.^^ der dfb ist genau so käuflich bzw korrupt wie wie die fifa...^^
Kommentar ansehen
06.10.2014 20:45 Uhr von smogm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Die Karlsruher sind doch in den lautrer Block gestürmt. Gut, die haben natürlich zurück gekloppt, aber im Grunde waren doch die Karlsruher die Aggressoren. Hätten die den Ball flach gehalten wäre das vielleicht alles normal verlaufen.

Also warum jetzt die Lautrer mit voller Härte abstrafen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?