05.10.14 19:26 Uhr
 2.273
 

"Klimbim"-Star Peer Augustinski verstorben

Die Comedy-Serie "Klimbim" machte ihn berühmt und nun ist der Schauspieler Peer Augustinski verstorben.

Er starb mit 74 Jahren, seit dem Jahr 2005 war er nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt und auf Pflege angewiesen.

Augustinski arbeitete auch als Synchronsprecher, so lieh er unter anderem dem in diesem Jahr verstorbenen Robin Williams die deutsche Stimme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Star, Peer Augustinski
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2014 20:11 Uhr von Klassenfreund
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
@ Sija

Keiner mag hier Klugscheißer!

Und wenn du dich mit diesem Ehrgeiz auf deine Nachrichten konzentrieren würdest, würden da auch deutlich weniger Fehler auftauchen.

Und fang jetzt nicht an Beweise einzufordern. Die findest du sicher selbst, wenn du deine News mal selbstkritisch und nicht selbstherrlich liest!

Setz dich einfach ganz still hin und denk mal nach. Bitte!
Kommentar ansehen
05.10.2014 22:58 Uhr von Brotfoto
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade um ihn.
Habe ich echt gerne gesehen.
RIP
Kommentar ansehen
05.10.2014 23:19 Uhr von Rekommandeur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, schade um den großartigen Mann.
Schade das er in der Überschrift nur als "Klimbim-Star" beschrieben wird.
Hat doch dieser Mensch soviel in seinem Leben gespielt und vor allem Synchronisiert. Sei es als deutsche Standardstimme von Robin Williams oder als Cowboy Woody bei den Toy-Story Filmen, etc...
Kommentar ansehen
06.10.2014 00:24 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Rekommandeur,
schau mal in die Liste seiner Arbeiten- Peer hat so viel gemacht, das KANN man garnicht angemessen kürzen...
Kommentar ansehen
06.10.2014 09:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert sich noch jemand an seine Show "Mann-o-Mann" die Augustinski 1992 - 1995 auf SAT1 ablieferte?
Das Publikum bestand nur aus Frauen, die aus 10 Männern ihren Favoriten auswählen sollten - die anderen 9 wurden ins Wasser geschubst.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?