05.10.14 19:18 Uhr
 189
 

Jena: Auffahrunfall verursachte hohen Sachschaden

Am vergangenen Donnerstag kam es auf der Stadtrodaer Straße in Jena zu einem doppelten Auffahrunfall.

Zunächst fuhr eine Autofahrerin auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel auf, ein weiteres Fahrzeug fuhr dann auf dieses Auto auf.

Es gab keine Verletzten, allerdings entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Da alle drei Autos nicht mehr aus eigener Kraft fahren konnten, mussten sie abgeschleppt werden.


WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachschaden, Jena, Auffahrunfall
Quelle: thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2014 21:44 Uhr von bjondal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jena muss eine glückliche Stadt sein, wenn es ein einfacher Unfall mit einem lapidaren Schaden von 15.000€ es hier her schafft. Nebenbei in Wiesbaden ist ein Rübenroder abgebrannt und kam nicht mehr aus eigener Kraft vom Feld Gesammtschaden über 500.000€ ...
Kommentar ansehen
06.10.2014 08:38 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nee...ist sie nicht...oder nicht mehr lange...ab 2017 hält da kein ICE mehr,a ber dafür haben wir einen neuen 6-Spurigen Autobahntunnel :P

Ich weiss auch nicht warum solche Meldungen hier immer auftauchen. Polizeiberichte über solche Bagatellschäden sind wirklich überflüssig.
Kommentar ansehen
06.10.2014 13:18 Uhr von PakToh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15.000 Euro => hoher Sachschaden?

Also ich will ja nichts sagen, aber bei drei beteiligten Fahrzeugen 15.000 Euro Sachschaden ist jetzt nicht das, was ich einen hohen Sachschaden nenne...

Nicht falsch verstehen: das ist verdammt viel Geld und ich hätte es gerne, aber wenn ich von 3 Autos ausgehe sind das 5000 Euro pro Wagen und das hat man schnell, wenn komplette Schnautzen/Kofferräume verzogen sind und ggf Kühler o.ä. defekt gehen.
Da keines der Autos noch fahrtüchtig war kann mand avon ausgehen, dass sie mehr als nur eingedellte Stoßsstangen hatten... - und da sind 5000 Euro schnell weg.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?