05.10.14 18:27 Uhr
 2.227
 

Deutschland: Starke Konjunktur - Kirchen schwimmen im Geld

Da derzeit in Deutschland die Konjunktur sehr gut läuft, dürfen sich die Katholische Kirche und die Evangelische Kirche über äußerst hohe Kirchensteuereinnahmen freuen.

Schon in den vergangenen zwei Jahren waren die Einnahmen aus den Kirchensteuern sehr hoch. In diesem Jahr wird es dennoch eine weitere Steigerung um wahrscheinlich vier bis fünf Prozent geben.

Für die Katholische Kirche bedeutet dies ein Plus von 250 Millionen auf etwa sechs Milliarden Euro Kirchensteuer und für die Evangelische Kirche rund 200 Millionen Euro mehr. Damit nimmt die Evangelische Kirche erstmals mehr als fünf Milliarden Euro an Kirchensteuer ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Geld, Konjunktur
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2014 18:30 Uhr von Rebecca Bock
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Da das Recht der Kirchensteuer auf das Zusammenbrechen des von Napoleon eroberten Gebiete beruht, ist sie endlich abzuschaffen.
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:32 Uhr von matoro
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
also bringen die kirchenaustritte im endeffekt gar nix
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:37 Uhr von IM45iHew
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
@ matoro: Doch! Kein einziger Euro kommt von einem Ausgetretenen. Wer zahlen will soll doch...
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:38 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Ich muss mein Blutdruck unter Kontrolle bringen.
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:40 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal ein starker Indikator für die steigenden Einkommen und die gute Beschäftigungssituation in Deutschland.
Das Kirchensteueraufkommen steigt trotz anhaltender Austritte.
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:49 Uhr von ZzaiH
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@IM45iHew:

doch auch als ausgetretener zahlst du indirekte kirchensteuer, da jeder priester vom dt. staat und damit vom steuerzahler finanziert wird...zusätzlich zur eigentlichen kirchensteuer, die gibts noch obendrauf...
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:49 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Also wer sich darüber aufregt hat echt nicht mehr alle Latten am Zaun...

Es steht jedem frei aus der Kirche aufzutreten und damit zahlt man keinen Cent mehr. Das ist genau DAS was ihr alle von der GEZ wollt und es reicht euch immer noch nicht?
Kommentar ansehen
05.10.2014 18:58 Uhr von Danymator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hut ab - die Kirche macht alles richtig...

Wenigstens ein Laden in Deutschland, wo alles halbwegs hinhaut.

;)
Kommentar ansehen
05.10.2014 19:14 Uhr von nevermind-1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Potentieller Kandidat für den DAX :D
Kommentar ansehen
05.10.2014 20:03 Uhr von BigMicky
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kirche in Deutschland ist die reichste Instituion auf der Welt. Nur in Deutschland besitzen die kath. und evang. Kirche mehr als 500 Milliarden Ruro Vermögen..
Kirchensteuer wird nur in Deutschland Österreich und in der Schweiz gezahlt, damit muss doch endlich mal Schluss sein...

http://www.ardmediathek.de/...

http://www.stop-kirchensubventionen.de/...
Kommentar ansehen
05.10.2014 20:50 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es sollte endlich aufhören, dass die Kirche im Geld schwimmt, und dass der Staat (Steuerzahler) auch noch nebenbei die Restauration der ganzen Kirchen durch Steuergelder bezahlt !!

Sowas ist in der heutigen Zeit ein Skandal.

Mit diesem Geld, könnten sie auch die Straßen reparieren und müssten uns nicht (nach den neuesten Plänen) schon wieder die Steuern auf Kraftstoffe erhöhen.
Kommentar ansehen
05.10.2014 21:09 Uhr von Cassiopeia711
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
verhalten sich ruhig und es fließt und fließt, grösster grundbesitzer deutschlands, mercedes und jaguar vorm pfarrhaus, vermögen ohne ende, keine info an die Zahlenden was mit der kohle passiert, Erzieher in den Kindergärten wird Hungerlohn bezahlt, gerüchte streuen -> man wird nicht beerdigt wenn man austritt, kirchen verotten lassen und dann auch noch jammern wie schlecht es ihnen geht, das fällt mir zur Kirche ein...
Godfrey Bloom hat Recht...
https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Cassiopeia711 ]
Kommentar ansehen
06.10.2014 10:40 Uhr von jens3001
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das Geld wird hauptsächlich für Instandhaltung der Kirchenbauwerke, Gehälter und soziale Einrichtungen verwendet.

Perverse Verschwender wie dieser ominöse Bischof sind wohl eher die Ausnahme.


Ich bin nicht sonderlich gläubig aber meine Kirchensteuer zahle ich gerne - und spende auch mal ganz gerne etwas.
Kommentar ansehen
06.10.2014 12:05 Uhr von MrSchmitty
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Immer weinen die Leute, dass sie zu viele Steuern zahlen usw., aber zu doof, um sich von der Kirchensteuer abzumelden..

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?