05.10.14 17:25 Uhr
 440
 

Flammeninferno in Kyritz: Feuerteufel zündelt an Gefahrguttransporter

In Kyritz hat die Brandserie eines Feuerteufels einen spektakulären Höhepunkt erreicht: In der Nacht auf Freitag explodierte ein Gefahrguttransporter.

Der oder die Täter hatten sich einen Bus und einen Lkw auf einem Parkplatz als lohnenswertes Ziel ihres Tuns ausgesucht. Der Lkw hatte Gasflaschen und Ölfässer geladen.

Bevor die Löscharbeiten beginnen konnten, mussten zahlreiche Schaulustige aus der Gefahrenzone gebracht werden. Danach gab es auch noch Probleme mit der Löschwasserversorgung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Brand, Brandstiftung, Feuerteufel
Quelle: maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2014 17:31 Uhr von Havelmaz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
VIDEO: Ein Feuerwehrmann berichtet vom Einsatz
Kommentar ansehen
05.10.2014 17:32 Uhr von Havelmaz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
VIDEO: Ein Feuerwehrmann berichtet vom Einsatz: http://youtu.be/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?