05.10.14 16:31 Uhr
 437
 

Autosalon Paris: Porsche präsentiert Cayenne S E-Hybrid - 3,4 Liter auf 100 km

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Porsche den neuen Cayenne S E-Hybrid, der als erstes Premium-SUV an einer Steckdose aufgeladen werden kann. Bis zu 36 Kilometer kann dieser Porsche mit einer Gesamtsystemleistung von 416 Pferdestärken rein elektrisch fahren.

Der Antrieb des Porsche Cayenne S E-Hybrid setzt sich aus einer Elektromaschine mit 95 PS und einem Turbo aufgeladenen Dreiliter-V6-Motor zusammen. Dank des Hybrid-Konzepts beträgt der Durchschnittsverbrauch laut Porsche lediglich 3,4 l auf 100 Kilometern.

Von 0 auf 100 km/h spurtet der Cayenne in 5,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 243 km/h. Rein elektrisch beträgt die Spitzengeschwindigkeit des Porsche Cayenne S E-Hybrid 125 km/h. Der Kohlendioxidausstoß liegt bei 79 Gramm je Kilometer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Paris, Porsche, Hybrid, Autosalon
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2014 17:13 Uhr von kingoftf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wer´s glaubt.... 3,4 Liter......
Kommentar ansehen
05.10.2014 17:26 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
3,4 l wäre schon der Hammer!

Und 5,9 sec - gefällt mir.

Was kost?
Kommentar ansehen
05.10.2014 20:13 Uhr von mannomann30
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte sich mal vor Augen halten was für ein Automobil dieser SUV von porsche ist. Der wiegt bestimmt um die 2Tonnen und braucht 3,4Liter SuperBenzin.
Und fährt um die 240km/h.
Mit Strom kommt der keine 40km weit.
Wer von den Personen die solche Auto´s gut finden ist so beschmiert diese Angaben zu glauben.
Erst 40km Strom und dann 60km mit Benzin und dann nur 3,4l Verbrauch bei so einem Brocken.
Und der Teufel wohnt im Himmel,oder was.
Gehirn einschalten, dann denken und dann erst glauben wenn überhaubt.
Rechnet man den Strom aus einem Kohlekraftwerk um hat der einen Kohlendioxidausstoß von einem Panzer(einem kleinen)
Kommentar ansehen
05.10.2014 20:46 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
3,4 Liter Treibstoff mag ja stimmen, aber dann sollten sie auch den Strom mit dazuschreiben, den man dann täglich über Nacht ins Fahrzeug pumpt.

Immerhin sind wir jetzt bei 25 Cent pro Kilowattstunde angekommen. Und bei 25 kWh und mehr pro 100 Kilometer ist das auch nicht zu verachten.


Und ich frage mich immer noch, wie sie den enormen Stromverbrauch bewerkstelligen wollen, wenn sie jetzt immer predigen, dass die Energiewende nur zu schaffen ist, wenn alle Haushalte Energie einsparen.
Wenn dann aber die Haushalte 15000 kWh statt jetzt 4000 wegen Elektroautos benötigen, frage ich mich, wie das zur Energiewende beitragen sollen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?