05.10.14 15:34 Uhr
 1.850
 

Mexiko/Iguala: 43 vermisste Studenten tot? Polizei findet Massengrab

ShortNews berichtete bereits darüber, dass 43 mexikanische Studenten nach Protesten vor einer Woche spurlos verschwunden waren. Nun hat die Polizei, nachdem sie einen anonymen Tipp bekommen hatte, ein Massengrab in der Nähe von Iguala gefunden.

Bei den Protesten vor einer Woche hatten die Lehramtsstudenten gegen die Polizeigewalt im Land demonstriert und drei Busse besetzt. Die Polizei eröffnete daraufhin das Feuer, wobei zwei Studenten starben und die anderen 43 verschwanden.

Bislang wollte die Polizei noch nicht bestätigen, ob es sich bei den Toten im Massengrab um die Studenten handelt oder wie viele Leichen gefunden wurden. Derweil hat der Gouverneur von Guerrero, Angel Aguirre, bestätigt, dass es Fotos gebe, welche die vermissten Studenten in Polizeifahrzeugen zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mexiko, Student, tot, Massengrab
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Hessen: Seit Jahren werden von Unbekannten Bäume vergiftet
USA: Fitnessarmband überführt Mann des Mordes an Ehefrau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben