05.10.14 10:59 Uhr
 1.718
 

China: Abgebrochene Akupunkturnadel wanderte 40 Jahre im Körper eines Mannes

Der 60 Jahre alte Xu Long aus Jiujiang, einer Stadt im Südosten Chinas, konnte sich noch dunkel erinnern, als er zu seiner Militärzeit vor 40 Jahren eine Akupunkturbehandlung gegen seine Magenschmerzen bekam.

Kurz darauf hatte er sich wieder wohlgefühlt. Doch im Laufe der Jahrzehnte häuften sich Brust- und Rückenschmerzen. Ärzte hielten die Beschwerden für Alterserscheinungen. Eine neuere Untersuchung zeigte jedoch bei seinen Röntgenaufnahmen einen winzigen Fremdkörper in seinem Darm.

Dieser stellte sich als Teil einer abgebrochenen Akupunkturnadel heraus. Nach dem operativen Entfernen des drei Zentimeter langen Bruchstücks, fühlt sich Xu glücklich und hat keinerlei Schmerzen mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Körper, Akupunktur
Quelle: dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2014 11:09 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück war der Typ in der zwischenzeit nicht in einem MRT.
Wäre böse ausgegangen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?