04.10.14 21:41 Uhr
 878
 

Amphipolis: Makedonische Marmortür gefunden

Archäologen haben in der mittlerweile berühmten Grabkammer bei Amphipolis Fragmente einer Tür aus Marmor gefunden sowie verschiedene Nägel aus Bronze und Eisen. Dies bestätigte die Grabungsleiterin Katerina Peristeri.

Die Tür wurde am Eingang zur dritten Grabkammer gefunden. Der Marmor stammt aus Aliki von Thasos. Dieser Marmor wurde oftmals von den Makedoniern benutzt. Warum die Tür zerbrochen ist, könnte mehrere Gründe habe, wie ein Erdbeben im sechsten Jahrhundert oder Artillerie-Beschuss im Ersten Weltkrieg.

Des Weiteren konnten die Archäologen auch in der dritten Kammer Wandverkleidungen aus Marmor freilegen. Außerdem wurde ein Drehstein gefunden.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tür, Herkunft, Amphipolis, Marmor
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?