04.10.14 20:37 Uhr
 212
 

Freising: Vierbeiniger Ausreißer steigt in Zug nach München

Sammy, ein zweijähriger Yorkshire-Terrier, hatte es wieder einmal im Garten seiner Besitzerin nicht ausgehalten. Er nutzte das offene Gartentor und ging auf Entdeckungsreise.

Zunächst marschierte er mit seinen kurzen Beinen sieben Kilometer an der Isar entlang. Am Bahnhof in Freising angekommen suchte er anscheinend eine angenehmere Fortbewegung und sprang in den Zug nach München.

Passagiere bemerkten bald den Schwarzfahrer und gaben Sammy nach Ankunft in München bei der Bundespolizei ab. Schließlich holte ihn die 50-jährige Besitzerin ab. So einen Ausflug machte er nicht zum ersten Mal, erzählte sie den Beamten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Zug, Freising
Quelle: infranken.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2014 20:45 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
scheiss schwarzfahrer.....
aber in diesem fall wird hoffentlich die bulizei ein auge zudrücken..............
Kommentar ansehen
04.10.2014 21:23 Uhr von skipjack
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück hat die nur nen Yorkshire-Terrier. Wenn Menschen schon mit solchen Tieren nicht klar kommen, sollte es auch keine anderen geben...
Kommentar ansehen
06.10.2014 09:27 Uhr von Partysan
 
+2 | -0