04.10.14 14:29 Uhr
 183
 

BND als "Schnüffelfiliale" der NSA - Jahrelang Daten an die USA weitergeben

Bereits seit Monaten ist der NSA-Untersuchungsausschuss damit beschäftigt, sich die Arbeit der Geheimdienste anzusehen. Nun sollen geheime Dokumente belegen, dass der Bundesnachrichtendienst schon seit Jahren Daten deutscher Bürger an den US-Geheimdienst NSA weitergegeben hat.

Dabei ginge es um Daten, die vom BND am Internet-Knotenpunkt in Frankfurt zwischen 2004 und 2008 abgegriffen worden sind. Ein Programm sollte die Daten deutscher Nutzer herausfiltern, was aber nicht möglich gewesen sei.

"Wir reden hier immerhin von massenhaften vorsätzlichen Grundrechtsverstößen. Das verstärkt den Verdacht, dass der BND die deutsche Schnüffelfiliale der NSA ist", so der Chef der Linkspartei, Bernd Riexinger. Der Sachverhalt müsse schnell aufgeklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Daten, NSA, BND
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2014 14:57 Uhr von mcdar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich interessant wäre, welchen Umfangs ist diese "Kooperation"? Beschränkt sie sich wirklich nur auf die Bespitzelung? Ist diese einseitig oder gibt es einen Austausch, falls nicht, was ist der Grund?
Kommentar ansehen
05.10.2014 09:48 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles kommt raus !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielzeit für Resident Evil 7 bekannt
"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?