04.10.14 08:20 Uhr
 1.854
 

Berlin: Flüchtlinge gewaltsam aus DGB-Zentrale geräumt

"Die Grenzen der Belastbarkeit bei den Beschäftigten sind erreicht", teilte der DGB am vergangenen Mittwoch mit und forderte die rund 20 Flüchtlinge auf, das Haus zu verlassen. Die Gruppe würde zudem alle Hilfsangebote des DGB ignorieren.

Doch die Asylbewerber und einige Unterstützer reagieren auch dieses Mal nicht, sie hatten sich seit einer Woche im Gebäude der Zentrale des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) verschanzt und sich an der Treppe angekettet.

So rief der DGB die Polizei, welche das Gebäude unter dem Widerstand der Flüchtlinge und Unterstützer räumte. Zudem wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet. Die Personen sollen zuvor schon durch ähnliche Aktionen aufgefallen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, DGB, Zentrale, Räumung, Hausbesetzung
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspielerin Christine Kaufmann im Alter von 72 Jahren verstorben
Massenproteste: EU, USA und Bundesregierung kritisieren russische Regierung
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2014 08:35 Uhr von UICC
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Zeit wird es. Wir , vor allem in Berlin, lassen uns nur noch auf der Nase rumtanzen. Von einer Besetzung zur Nächsten.

Und die Deppen verschätzen es sich jetzt noch mit ihren eigenen Unterstützern lol.
Kommentar ansehen
04.10.2014 09:09 Uhr von sooma
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In der News bzw. der Quelle wird die Instrumentalisisieung dieser Flüchtlinge ("Refugees") leider gar nicht deutlich genug gemacht.
Kommentar ansehen
04.10.2014 09:18 Uhr von Sirigis