03.10.14 20:48 Uhr
 1.406
 

Islamismus: In Österreich kommt die Propaganda gut an

Claudia Dantschke ist eine Expertin für Islamismus und hat vor Pädagogen und Sozialarbeitern einen Blitzkurs über Salafismus abgehalten.

Im Gegensatz zu Deutschland sind in Österreich die ethnischen Gruppen eher unter sich und nicht "vermischt". Die Rekrutierung fällt dadurch leichter. Deutschland hat zwar zehn Mal so viele Einwohner wie Österreich aber "nur" drei Mal so viele Personen im Heiligen Krieg.

Die Salafisten sind in der Lage die Sprache der Jugendlichen zu sprechen und dies nennt Claudia Dantschke dann Pop-Dschihadismus. Den Sozialarbeitern rät Dantschke bei den Jugendlichen ständig nachzufragen.


WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Propaganda, Islamismus
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Konservative Theologen beschuldigen Papst Franziskus der Ketzerei
Berlin: Besetzung der Volksbühne gegen die Gentrifizierung
Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2014 23:25 Uhr von kingoftf
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Je mehr in den Heiligen Krieg ziehen und die Grätsche machen, um so besser......
Kommentar ansehen
04.10.2014 07:28 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Alles aufgebauschtes Gewäsch... die wollen, dass wir alle Panik bekommen und uns gegenseitig hassen, denn dann geben wir weiterhin bereitwillig alle unsere noch verbliebenen Freiheiten auf und hoffen darauf, dass Vater Staat uns hilft...

Lasst euch nicht für dumm verkaufen! Ein verängstigtes Volk lässt alles mit sich machen und das Prinzip "Teile und Herrsche" funktioniert heute noch genauso gut wie im alten Rom... nur, so langsam sollten die Menschen raffen, dass sie wie immer nur der Spielball einer raffgierigen und machtbesessenen Elite sind und besser beraten wären, gemeinsam diesen Fluch zu beenden, als sich gegenseitig zu bekämpfen... die lachenden Dritten schauen aus ihren millionenschweren Wolkenkratzern zu und reiben sich die Hände!

Wie oft wollt und wie lange wollt ihr noch die Lakkaien des Establishment sein und euch in Kriegen gegenseitig abmetzeln??? Wie oft noch?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
04.10.2014 10:41 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
So lange die Menschen es nicht Raffen das hier immer Dritte im Spiel sind , und die Dummheit der Menschen ausnutzen wird nie Ruhe einkehren !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?