03.10.14 20:28 Uhr
 388
 

Türkei: Tod im Klassenzimmer - Herzinfarkt

Der 12-jährige Sükrü Ekici erlitt in der Atatürk Schule im türkischen Isparta einen Anfall beim Aufheben eines Stiftes vom Boden. Die Wiederbelebungsversuche seiner Mitschüler und Lehrer blieben erfolglos.

Der Schüler hatte bereits Herzprobleme und wurde mehrmals operiert. Er wurde daraufhin mit einem Hubschrauber von Isparta in ein 600 Kilometer entferntes Istanbuler Krankenhaus geflogen, in dem er früher behandelt wurde. Leider ohne Erfolg, er verstarb gestern im Krankenhaus.

Ilyas Can, Bezirksdirektor für Bildung und Erziehung, sagte: "Als Sükrü Ekinci den Anfall erlitt wurde er in das Krankenhaus gebracht. Da er in einem Krankenhaus in Istanbul operiert wurde, ist er dorthin transportiert worden. Leider hat er dort nicht überlebt. Wir bekunden unser Beileid."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: akar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Herzinfarkt, Klassenzimmer
Quelle: dha.com.tr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus
Düsseldorf: Bande von sechs Männern prügelt 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2014 20:28 Uhr von akar
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Provinzkrankenhäuser sind in der Türkei leider nicht sehr gut ausgestattet. Man muss viele Kilometer überwinden, um ein gutes Krankenhaus in den Großstädten zu finden. Das ist im Notfall, wie in diesem Fall, Lebensgefährlich.
Kommentar ansehen
03.10.2014 21:09 Uhr von Patreo