03.10.14 19:01 Uhr
 1.000
 

Eid al-Adha: 1,5 Milliarden Muslime weltweit feiern das Opferfest

Am morgigen Samstag, dem 4. Oktober, feiern rund 1,5 Milliarden Muslime weltweit das viertägige Opferfest Eid al-Adha. Das Fest wird mit rituellen Schlachtungen begangen und soll an die Bereitschaft Abrahams erinnern, seinen Sohn Isaak zu opfern.

Das Opferfest ist der Höhepunkt des Hadsch, der heiligen Pilgerreise nach Mekka. Dort werden in diesem Jahr circa 1,4 Millionen Gläubige erwartet. Die Pilgerfahrt nach Mekka ist eine der fünf Säulen des Islam, die jeder Muslim einmal in seinem Leben durchführen soll.

Doch das Opferfest wird auch von Muslimen gefeiert, die nicht nach Mekka reisen können. Neben der Opferung von Tieren sind auch Spenden an Bedürftige Bestandteil des Opferfestes. Derweil verurteilen saudische Islamgelehrte den neuen Trend der Hadsch-Selfies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Islam, Muslime, Opferfest
Quelle: merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2014 19:01 Uhr von blonx
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Pilger würden in der Heiligen Moschee, wo die Kaaba steht, nur noch Porträtaufnahmen von sich selbst machen. Religionsgelehrte verurteilen das als eitle Spielerei. „Es scheint, als sei das einzige Ziel des Hadsch, nur noch Erinnerungsfotos zu machen, anstatt zu beten“, wetterte der saudische Gelehrte Scheich Abdul Rassak al-Badr.
Kommentar ansehen
03.10.2014 19:07 Uhr von Sarkast
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
"Rituelle Schlachtungen"..........

Mehr will ich hier nicht schreiben, sonst wird mein Kommentar wieder wegen "Verstoß gegen die Nettiquette" entfernt.

Aber ich denke, dass viele SN-User wissen, was ich gerne geschrieben hätte.
Kommentar ansehen
03.10.2014 20:09 Uhr von Sarkast
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@ ZRRK

Das ist nun wirklich an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten!

Wenn überhaupt so ein Vorschlag, dann könnten die "Integrationswilligen" ihren Eid al-Adha auf den Tag der deutschen Einheit legen.

Während ich das hier getippt habe, hatte ich nicht nur einen dicken Hals sondern auch heiße Ohren.
Ich wiederhole noch einmal: Frechheit!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
03.10.2014 20:37 Uhr von Cassiopeia711
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
schreibt ruhig wie grausam die halal-schlachtung ist, das gehört auch dazu...Welcher Gott sollte das seinen Geschöpfen antun wollen?

halbwahrheit sucks!

[ nachträglich editiert von Cassiopeia711 ]
Kommentar ansehen
03.10.2014 20:38 Uhr von paulpaul
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Sarkast

Lass dich doch nicht von dem Troll ZRRK vorführen.

Schreib es doch einfach ein wenig aufgehübscht. Statt Tiere sollen die sich entsprechend Abraham lieber selber opfern.

An alle Gläubigen: Es gibt keine Gott!!!! Ihr seid Lemminge, die irgendwelchen Rattenfängern aufsitzen, die sich über Eure Gläubigkeit tod lachen und davon sehr gut leben können.
Kommentar ansehen
04.10.2014 00:06 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Es wäre eine schöne Geste unseren muslimischen Brüdern, Schwestern und Sonstigen gegenüber, wenn man den Tag der deutschen Einheit auf den Beginn von Eid al-Adha legen würde."

Das geht frühestens im nächsten Jahr, da dieses Jahr im Zuge der interreligiösen Verständigung bereits Yom Kippur auf den gleichen Tag gelegt wurde.

Eid Mubarak & Tzom Kal allerseits.
Kommentar ansehen
04.10.2014 09:26 Uhr von :raven:
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und danach noch schnell ein paar Christen töten...

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
04.10.2014 10:12 Uhr von holly47
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die leben ebend noch im Mittelalter vom denken und handeln.
Kommentar ansehen
04.10.2014 10:16 Uhr von VerSus85
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ZRRK

"Es wäre eine schöne Geste unseren muslimischen Brüdern, Schwestern und Sonstigen gegenüber, wenn man den Tag der deutschen Einheit auf den Beginn von Eid al-Adha legen würde.

So würde man ein starkes Zeichen in Richtung Integration setzen! "

Wenn Muslime aufhören würden andersgläubige ab zu schlachten, wäre das ein noch viel bessere Zeichen der "Intigration"! Auserdem warum muss integration immer von uns aus gehen? IHR seid hir die fremden und nicht wir! IHR habt euch an zu passen und nicht wir! Schreib dir das mal hinter deine Ohren!!! Und bezeichne mich nie wieder als deinen Bruder! ich habe keine Muslimische brüder! Klar soweit?

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
04.10.2014 16:24 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx

Also rechnen wir mal. Ca. 1,5 Mrd Menschen sind Muslime, die jetzt ihr Opferfest feiern. Du sagst, dass bald mehr als 6 Mrd Menschen Weihnachten feiern.

Laut Wiki war die Bevölkerung der Erde zum Jahreswechsel bei ca. 7,2 Mrd Menschen also schon 300 Mio weniger als du insgesamt feiern lässt.

Dazu kommt noch, dass wohl die meisten Inder und Chinesen (eben nun mal die beiden Bevölkerungsreichsten Länder der Welt) nicht mal Christen sind...

Aber Hauptsache mal was geschrieben mh?
Kommentar ansehen
04.10.2014 17:01 Uhr von Pavlov
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ohh, rituelle Schlachtungen, wie hinterwäldlerisch.

Aber zeitgleich auf industrialisiertem Wege Hunderte Milliarden Tiere auf engstem Raum einsperren, mit Medikamenten vollpumpen und anschließend wie Fließband schlachten.


Ihr seid doch einfach nur zurückgeblieben, wenn ihr diese Doppelmoral nicht bemerkt, einfache Heuchler, die ihren ideologischen Widerspruch nicht bemerken.

Natürlich ist eine Schlachtung als Opferung Schwachsinn, aber die Tiere werden letztlich genauso verzehrt wie in jedem anderen Betrieb.

Und ob nun der Tod oder schon das ganze Leben eine reine Qual ist, dass ausgerechnet ihr euch, die den Massenbetrieb und Massenkonsum auf Kosten ethischer Standards verteidigen und rechtfertigen, ernsthaft mal dazu bewegt, andere zu kritisieren, ist schon echt erbärmlich.


Aber wie sagt man so schön: Der Narr sieht den Splitt im Auge des Anderen, aber nicht den Balken vor den eigenen...
Kommentar ansehen
07.10.2014 16:59 Uhr von edi.sat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov:

habe dem nichts hinzuzufügen. Du hast es uf den Punkt gebracht... Danke!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?