03.10.14 17:45 Uhr
 318
 

Osteuropa: Banken sind in Gefahr

Die Bank Hypo Alpe Adria aus Österreich hat bekannt gegeben, dass sie fast alle ihre Filialen in Serbien unter anderem auch in Slowenien oder Kroatien verkauft.

Auch die Hypo-Abbaugesellschaft ABBAG verkauft ihre Banken in Osteuropa.

Damit zeichnet sich in Osteuropa möglicherweise eine Kapitalflucht ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Kapital, Osteuropa
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2014 21:21 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt der Autor auf die Idee, die Banken sind in Gefahr nur weil sie verkauft werden sollen? Völliger Schwachsinn.

Und woher kommt die Info der Kaptialflucht....?

Dachte man soll auf SN nix dazudichten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?