03.10.14 14:05 Uhr
 917
 

China: Rückruf von über 134.000 BMW notwendig

Wegen Problemen mit der Kraftstoffpumpe müssen in China 134.180 Fahrzeuge in Werkstätten zurückgerufen werden. Chinesische Behörden stellten in einer Qualitätsprüfung die fehlerhaften Pumpen fest.

Es können nach Auffassung der chinesischen Behörde Lecks in den Kraftstoffpumpen entstehen. Davon seien 68.090 Fahrzeugen betroffen, die BMW China zwischen März 2007 und Juni 2011 importierte.

Außerdem gehören ebenso 66.090 Fahrzeuge der 5er-Reihe dazu, die von BMW Brilliance in der Zeit von März 2010 bis Oktober 2011 hergestellt wurden. Eine kostenlose Ersetzung der Pumpe wird ab dem Rückholtermin 30. Oktober durchgeführt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, BMW, Rückruf
Quelle: german.china.org.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2014 15:58 Uhr von MarcoEagleEye
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
witzig das es China auffiel. Da es eh inzwischen alles deren Material und Komponenten sind, muss BMW sie ja nichtmal zurückholen, da die Teile direkt schon dort liegen zum austauschen.
Kommentar ansehen
03.10.2014 18:54 Uhr von Fishkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja, der haushohe technische Vorteil chinesischer Produkte hat jetzt endlich deutsche Fahrzeuge in den Schatten gestellt. Wer Ironie findet darf sie behalten.
Kommentar ansehen
03.10.2014 20:25 Uhr von Peter323
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Beim DSG haben die chinesischen Wächter auch sofort reagiert, als das ständig ausfiel.
Die haben die Garantiezeit zwangsweise massiv erweitert und damit VW verpflichtet.
Ich wünschte unsere Behörden würden in der Branche irgendwas taugen, aber das kann man vergessen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?