02.10.14 21:53 Uhr
 1.876
 

Er fliegt über morgendliche Staus: Tüftler baute Prototyp eines Flugautos

Es ist beileibe nicht der erste Versuch ein Flugauto herzustellen. Dieses Mal gelang es einem Erfinder, der ein fliegendes Auto mit seiner Crew in der niedersächsischen Wedemark vorstellt. Michael Werner benötigt für das Flugmodell drei Räder, zwei Sitze, einen Propeller und einen Gleitschirm.

Humorvoll erzählt der Tüftler, dass er Staus am Morgen hasst und nun seine Brötchen über Staus hinweg holt. Sein Flugauto hat ein rotes Kennzeichen, da es auch zu Lande fährt. Der Konstrukteur und Testpilot ist Geschäftsführer des 20-Mann-Betriebes "Fresh Breeze" in Bissendorf.

Erfunden hat der 49-Jährige ein neuartiges Getriebe für die Hinterachse, das man beim Straßenbetrieb umschalten kann. Sobald das Flugauto abhebt, lenke die Kraft des Motors auf den Heckpropeller, so der Tüftler. Dem Erfinder wird ein hohes Maß an "enormen innovativen Input" gezollt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Prototyp, Tüftler, Fliegendes Auto
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 22:03 Uhr von ar1234
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist aber auch nicht das erste Flugauto, was fertiggestellt wurde. Es gab schon wesentlich bessere Modelle!
Kommentar ansehen
02.10.2014 22:18 Uhr von Cannossa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant ist das Gerät allemal. Michael sagt auch, das zu 90 Prozent die Probleme des Flugauto gelöst seien.
Es ist weniger ein Auto das fliegt,als vielmehr ein Fluggerät das auch auf der Straße fahren kann.
Warum soll nicht ein Deutscher so etwas hinkriegen, wie der Erfinder Elon Musk mit seinem Erfolgreichen Tesla. Zudem träumt der auch von so einem fliegenden Auto...

[ nachträglich editiert von Cannossa ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 22:39 Uhr von kingoftf
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Viel Spaß mit der Flugsicherung und der PPL

Das wird in D. niemals eine Zulassung bekommen (zumindest nicht zum Fliegen)
Kommentar ansehen
03.10.2014 10:07 Uhr von sv3nni
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja.. Motorschirm mit strassenzulassung. nicht wirklich eine neue erfindung
Kommentar ansehen
04.10.2014 00:51 Uhr von Didi1985
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das Ding nun jeder hat? Wie soll das denn koordiniert werden? Start? Landung?

Ampeln gibt es meiner Information da oben noch nicht.. //ironie off
Kommentar ansehen
31.10.2014 09:43 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aerocar International
https://en.wikipedia.org /wiki/Aerocar_International

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?