02.10.14 19:55 Uhr
 174
 

Türkei genehmigt Einsätze gegen IS

Das türkische Parlament in Ankara hat Militäreinsätzen in Syrien und im Irak zugestimmt.

Die Abgeordneten billigten am Abend einen entsprechenden Antrag der Regierung mit großer Mehrheit. Damit darf die türkische Regierung im Kampf gegen Terrororganisationen ab sofort Soldaten in die Nachbarländer schicken.

Die Resolution erlaubt nicht nur den Kampf gegen IS, sondern auch gegen andere Gruppen wie die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK. Bislang hat Erdogan jedoch noch keine genauen Pläne für einen Militäreinsatz bekanntgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, IS, Militäreinsatz
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 20:31 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
meister

...die Türkei kann sich nicht aus Problemen, die direkt vor der eigenen Haustür stattfinden und innerhalb von Tagen übergreifen können, heraushalten. Und vor allem sollte die Türkei sich durchaus an der Lösung von Problemen beteiligen, die sie selbst mitgeschaffen hat.


HighMo

..."ver-", nicht "ge-".

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 22:18 Uhr von mece
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man sieht, wie viele Negativpunkte der Kommentar von meister.d bekommen hat, sieht man sofort, was für Leute hier unterwegs sind. Außerdem ist die News falsch wiedergegeben, ich werde sie jetzt melden. Erdogan ist Staatspräsident, er führt keine Regierung.
Kommentar ansehen
04.10.2014 12:52 Uhr von mece
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit: Offenbar wurde die News überarbeitet. Vorher stand "Regierung Erdogan" und das ist nun mal falsch :).

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?