02.10.14 18:25 Uhr
 394
 

Ölpreise so billig wie zuletzt im Sommer 2012

Trotz der Krisen im Nahen Osten und in der Ukraine zeigen sich an den Ölmärkten die Kurse unbeeindruckt. Statt aufgrund der aktuellen Lage zu steigen, geht es weiter deutlich nach unten.

So fielen am heutigen Donnerstag die Ölpreise auf den tiefsten Wert seit Mitte des Jahres 2012.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab zeitweise um 2,6 Prozent auf 88,40 US-Dollar pro Barrel nach. Nordseeöl der Sorte Brent wurde zuletzt mit weniger als 92 US-Dollar pro Fass gehandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Öl, West Texas Intermediate
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 18:57 Uhr von kuno14
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kaufen kaufen kaufen...............grundstück abdichten und füllen.......bei meinem garten würd sich das lohnen................
Kommentar ansehen
03.10.2014 13:25 Uhr von NilsGH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, und warum kommt das nicht bzw. nur geringfügig beim Endkunden an?

Am Aktienmarkt würde man das wohl "Gewinnmitnahme" nennen: Öl billig einkaufen und den Preis noch oben halten, um den Gewinn zu maximieren.

Benzinpreis an den Ölpreis binden, nur einmal täglich eine Preisänderung zulassen und so den Steuerzahler wirklich entlasten. Zudem gegen die Preisabsprachen (ich weiß, das heißt heute nicht mehr so, das Vorgehen ist aber ähnlich) vorgehen und einen echten Wettbewerb durch Strafandrohungen forcieren.
Kommentar ansehen
03.10.2014 13:58 Uhr von JoeCoolone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...und unserer Regierung ist das gerade recht. Je höher der Preis desto mehr Mineralölsteuer. Und dann nochmal Steuer auf die Steuer...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?