02.10.14 18:04 Uhr
 160
 

USA: Ebola-Patient könnte bis zu weitere 18 Menschen angesteckt haben

Nach dem ersten Ebola-Fall in den USA wollen die texanischen Gesundheitsbehörden kein Risiko eingehen, denn der Patient könnte bis zu 18 weitere Menschen angesteckt haben.

Mit diesen hatte der 40-Jährige direkten Kontakt, so dass diese unter Beobachtung gestellt werden - weitere 80 Menschen werden untersucht.

Bis zur Isolierung des Liberianers vergingen vier Tage, in denen er diese Verdachtsfälle infiziert haben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Patient, Ebola, Ansteckung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 23:01 Uhr von ICHau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, so schnell kann das gehen ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?