02.10.14 16:12 Uhr
 3.274
 

#MuslimApologies: Muslime entschuldigen sich für Chirurgie und Algebra

Derzeit denken viele Menschen weltweit bei den Begriffen Muslime und Islam sofort an den "Islamischen Staat" und beklagen, dass sich die Muslime generell nicht von diesen distanzieren. Doch viele fragen sich, warum sie sich dafür entschuldigen sollten, wenn sie damit nichts zu tun haben.

Das hat zu verschiedenen Aktionen im Netz geführt, wie zum Beispiel #NotInMyName oder aktuell #MuslimApologies. Während sich die Muslime unter #NotInMyName von den Terroristen und deren Taten distanzieren, entschuldigen sich bei #MuslimApologies die User für grandiose Erfindungen von Muslimen.

In einem Tweet entschuldigt sich der User zum Beispiel für die Erfindung der Chirurgie und der Algebra durch einen Moslem oder auch für den Kaffee. Ein anderer entschuldigt sich für die Architektur des Taj Mahal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Entschuldigung, Muslime, Chirurgie
Quelle: nbcnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 16:12 Uhr von blonx
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Hier findet man einen eigentlich besseren Artikel mit mehr Beispielen zum Thema, den ich aber leider nicht als Quelle nehmen konnte, da er zu alt ist.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
02.10.2014 16:50 Uhr von Phyra
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
chirugie war im alten islam genau so verboten wie im christentum, wenns nach den moslems der zeit ginge, waeren die "erfinder" gesteinigt worden.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:07 Uhr von VerSus85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Von wegen nichts damit zu tun. Bei jeden Furz von den Juden seit ihr auf der Straße und demonstiert. In der Fußgängerzone seh ich ständig Demonstrationen für Palästina. Das zum beispiel geht euch einen feuchten Furz an, aber daa müsst ihr euch natürlich reinmischen. Aber bei so Barbaren wie die Isis wollt ihr auf einmal nichts damit zu tun haben, obwohl die hamas in sachen Grausamkeit der isis in nichts nachsteht! Ihr seid sowas von falsch, hinterhältig und verlogen das man es manchmal nicht in Worte fassen kann... Sorry, ich habe heute wieder zu viele Isis News gelesen und bin einfach erschüttert was die dort treiben.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:30 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was habt ihr eigentlich. Wenn jemand sagt, dass Deutschland nur aus Neo-Nazis besteht und wir ´ne Erbschuld haben, regt sich jeder auf. Aber wenn sich Muslime von den Terroristen distanzieren, zählt das nicht? Klar, die sarkastischen Entschuldigungen sind provokant, aber in manchen Punkten nunmal korrekt.
Man sollte dabei nicht vergessen, dass viele islamische Mystiker bereits 500 Jahre vor den christlichen Vereinigungen die alten griechischen Schriften übersetzt und verwendet haben.
Nur weil sich das geistige Rad bei so manchen jetzt rückwärts dreht, heißt das nicht, dass wir dem Islam nichts zu verdanken haben.
Dieser ganze Hass bringt uns doch kein Stück weiter und wir hier im Westen sollten eigentlich schon weiter sein.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:13 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming

Als ob wir da so anders wären. Das ist doch wohl eher ein allzu menschliches Verhalten, also betreffend Fehler/Missstände.
Wir haben nun mal keine andere Wahl, als uns zu vertragen, oder wir schalten das Internet aus und frieren die wirtschaftliche Globalisierung ab.
Indien war lange Zeit von der Mogulherrschafft geprägt, ja. Aber das Aufzählen von historischen Ereignissen bringt uns nicht weiter, wir leben im hier und jetzt und nur darauf kommt es an.
Indonesien ist btw. sehr muslimisch, aber das Land ist vieles und von vielen Kulturen geprägt. Alles fließt ineinander über, es lebe der Synkretismus.
Wenn wir es nicht schaffen über unseren eigenen Schatten zu springen, dann sehe ich schwarz für ein friedliches Miteinander.

@BastB

Quelle?

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:19 Uhr von cook1975
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Leider entschuldigen sich die Mohamedaner da für Dinge die sie nicht erfunden haben. Bildungsnotstand Islam?

Chirurgie --> Ägypten lange vor dem Weihnachtsmann
Algebra Mathematik --> Ägypten lange vor dem Weihnachtsmann und im Mittelalter alle Kulturen.

Kaffe --> Ätiopien im 9 Jh also auch lange vor Mohamed und CO

Taj Mahal --> 50/50 Indo-islamisch Mogulen Zeit in Indien.

Fazit: Wann werden Religionen, welche die Menschen belästigen endlich abgeschafft. Oder hast du schon mal einen Budisten gesehen, der einem nicht Budisten etwas antut? Das reine Mittelalter im Islam.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:21 Uhr von nexuscrawler