02.10.14 16:12 Uhr
 3.274
 

#MuslimApologies: Muslime entschuldigen sich für Chirurgie und Algebra

Derzeit denken viele Menschen weltweit bei den Begriffen Muslime und Islam sofort an den "Islamischen Staat" und beklagen, dass sich die Muslime generell nicht von diesen distanzieren. Doch viele fragen sich, warum sie sich dafür entschuldigen sollten, wenn sie damit nichts zu tun haben.

Das hat zu verschiedenen Aktionen im Netz geführt, wie zum Beispiel #NotInMyName oder aktuell #MuslimApologies. Während sich die Muslime unter #NotInMyName von den Terroristen und deren Taten distanzieren, entschuldigen sich bei #MuslimApologies die User für grandiose Erfindungen von Muslimen.

In einem Tweet entschuldigt sich der User zum Beispiel für die Erfindung der Chirurgie und der Algebra durch einen Moslem oder auch für den Kaffee. Ein anderer entschuldigt sich für die Architektur des Taj Mahal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Entschuldigung, Muslime, Chirurgie
Quelle: nbcnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 16:12 Uhr von blonx
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Hier findet man einen eigentlich besseren Artikel mit mehr Beispielen zum Thema, den ich aber leider nicht als Quelle nehmen konnte, da er zu alt ist.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
02.10.2014 16:50 Uhr von Phyra
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
chirugie war im alten islam genau so verboten wie im christentum, wenns nach den moslems der zeit ginge, waeren die "erfinder" gesteinigt worden.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:07 Uhr von VerSus85
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Von wegen nichts damit zu tun. Bei jeden Furz von den Juden seit ihr auf der Straße und demonstiert. In der Fußgängerzone seh ich ständig Demonstrationen für Palästina. Das zum beispiel geht euch einen feuchten Furz an, aber daa müsst ihr euch natürlich reinmischen. Aber bei so Barbaren wie die Isis wollt ihr auf einmal nichts damit zu tun haben, obwohl die hamas in sachen Grausamkeit der isis in nichts nachsteht! Ihr seid sowas von falsch, hinterhältig und verlogen das man es manchmal nicht in Worte fassen kann... Sorry, ich habe heute wieder zu viele Isis News gelesen und bin einfach erschüttert was die dort treiben.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:30 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was habt ihr eigentlich. Wenn jemand sagt, dass Deutschland nur aus Neo-Nazis besteht und wir ´ne Erbschuld haben, regt sich jeder auf. Aber wenn sich Muslime von den Terroristen distanzieren, zählt das nicht? Klar, die sarkastischen Entschuldigungen sind provokant, aber in manchen Punkten nunmal korrekt.
Man sollte dabei nicht vergessen, dass viele islamische Mystiker bereits 500 Jahre vor den christlichen Vereinigungen die alten griechischen Schriften übersetzt und verwendet haben.
Nur weil sich das geistige Rad bei so manchen jetzt rückwärts dreht, heißt das nicht, dass wir dem Islam nichts zu verdanken haben.
Dieser ganze Hass bringt uns doch kein Stück weiter und wir hier im Westen sollten eigentlich schon weiter sein.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:13 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming

Als ob wir da so anders wären. Das ist doch wohl eher ein allzu menschliches Verhalten, also betreffend Fehler/Missstände.
Wir haben nun mal keine andere Wahl, als uns zu vertragen, oder wir schalten das Internet aus und frieren die wirtschaftliche Globalisierung ab.
Indien war lange Zeit von der Mogulherrschafft geprägt, ja. Aber das Aufzählen von historischen Ereignissen bringt uns nicht weiter, wir leben im hier und jetzt und nur darauf kommt es an.
Indonesien ist btw. sehr muslimisch, aber das Land ist vieles und von vielen Kulturen geprägt. Alles fließt ineinander über, es lebe der Synkretismus.
Wenn wir es nicht schaffen über unseren eigenen Schatten zu springen, dann sehe ich schwarz für ein friedliches Miteinander.

@BastB

Quelle?

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:19 Uhr von cook1975
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Leider entschuldigen sich die Mohamedaner da für Dinge die sie nicht erfunden haben. Bildungsnotstand Islam?

Chirurgie --> Ägypten lange vor dem Weihnachtsmann
Algebra Mathematik --> Ägypten lange vor dem Weihnachtsmann und im Mittelalter alle Kulturen.

Kaffe --> Ätiopien im 9 Jh also auch lange vor Mohamed und CO

Taj Mahal --> 50/50 Indo-islamisch Mogulen Zeit in Indien.

Fazit: Wann werden Religionen, welche die Menschen belästigen endlich abgeschafft. Oder hast du schon mal einen Budisten gesehen, der einem nicht Budisten etwas antut? Das reine Mittelalter im Islam.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:21 Uhr von nexuscrawler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, Senf noch übrig hab zum dazugebenundklugscheissen ;-)

Chirurgie = Ägypter

Algebra = Griechen http://de.wikipedia.org/...

Kaffee = Es wird angenommen, dass die Region Kaffa im Südwesten Äthiopiens das Ursprungsgebiet des Kaffees ist. Dort wurde er bereits im 9. Jahrhundert erwähnt. Von Äthiopien gelangte der Kaffee vermutlich im 14. Jahrhundert durch Sklavenhändler nach Arabien. (auchwiki)

Sicher haben die Araber ne menge erfunden, die oben genannten Dinge aber nicht!

Ich bin mir aber sicher dass die Erfindungen aus dem arabischen Raum nicht vorrangig dadurch entstanden sind, dass die Menschen dort hauptsächlich Moslems sind und waren... die Natur des Menschen ist die Neugierde und wie es ausschaut waren die Araber damals neugierig!
Heute leider nicht mehr so sehr :-(

Meine Erfahrung ist, dass Religion neugierde eher abtötet als sie zu supporten!


und @ egneGO , dein Spruch mit dem Köpfe abschneiden war ja mal übelst daneben, sorry!


g


edit: oh da war cook wohl schneller, egal ich lass es stehen, ;-)

[ nachträglich editiert von nexuscrawler ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:24 Uhr von Kukipuf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Willkommen in unserer Welt, wir müssen uns auch andauernd krumm machen für das, was ein gewisser Österreicher damals fabriziert hat. Ich frag mich auch wieso. Also hört auf zu jammern und denkt vielleicht mal drüber nach bevor ihr den nächsten Deutschen als Nazi beschimpft.
Kommentar ansehen
02.10.2014 19:36 Uhr von nackteTomate
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Angebrachter wären sicher Entschuldigungen für
muslimische Errungenschaften wie Intoleranz gegen andere Religionen und deren Kulturgütern,
Frauenbehandlung, Genitalverstümmelungen sowie
deren Scharia, die Liste lässt sich fortsetzen.
Kommentar ansehen
02.10.2014 20:45 Uhr von dommen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja. Aber wie immer tun die Menschen so, als wären diese Attribute eine einheitliche Leistung ihres Volkes (wie die Amis mit ihrem "wir haben den ersten Menschen auf den Mond gebracht"). Das wart nicht "ihr" und schon gar nicht habt ihr euch mit diesen Leistungen zu schmücken. Das waren einzelne, herrausragende, kongeniale Köpfe, wie Sie jede Kultur hervorbringt, während der Rest mit Ehre und Stolz Steine für Allah wirft oder in der Westboro Baptist Church Homophobie praktiziert und sich mit dröhnender Dummheit das Weltbild zurechtchristelt.
Kommentar ansehen
02.10.2014 22:00 Uhr von Atheistos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Römer haben bereits Jahrhunderte vorher am offenen Schädel "Operiert".
Kommentar ansehen
02.10.2014 22:03 Uhr von Pavlov
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@nackteTomate
"Frauenbehandlung, Genitalverstümmelungen"

Und die haben jetzt inwiefern etwas mit dem Islam zu tun?

Das sind traditionelle Riten aus bestimmten Gegenden, die fortgeführt und verbreitet werden, mit der Religion haben die gänzlich wenig zu tun.

Und die Scharia wird in jeder Strömung unterschiedlich ausgelegt bzw. sie ist letztlich eine Auslegung des Korans, die stark abweichen kann. Es gibt nicht DEN Islam.


@Kukipuf
Ich bezweifel, dass das deine Absicht hinter willkürlichen Beschuldigungen ist, vielmehr eine Ausrede. Und btw., so gut wie jeder Ausländer, egal ob Ami, Chinese oder Pakistani, benutzt zur Denunzierung eines Deutschen als erstes das bekannteste Verbrechen, ist symptomatisch und zieht sich durch jede Kultur und jeden Staat.


@VerSus

Der Mensch ist ein lobbyistisches Wesen, er beschäftigt sich in erster Linie mit Unrecht gegenüber der eigenen Gruppe, nicht gegenüber der Anderen, lebt ihr hier gerade auch perfekt aus. Zudem sind negative Nachrichhten mit persönlichem Kontext immer emotionaler.

Ergo: Deswegen reagieren viele Menschen vor allem, wenn es um Unrecht in der eigenen Solidargemeinschaft geht.

Wobei aber im Moment Moslems mehr unter ISIS leiden als Christen, aber die Berichterstattung ist halt sehr schwammig, da traut sich keiner freiwillig hin.

Der israelische Krieg wird hingegen sehr detailliert dargestellt, mit allen Grausamkeiten, die die Affektivität der Menschen befördert.

Und Israel ist nun mal ein annerkannter Staat, IS ist ein Terroristenhaufen ohne Verantwortung oder Anerkennung anderer Staaten.

@nexus

Streng genommen kannst du dies auf alles beziehen. Wer hat es schon als erster erfunden?

Die Geschichte zeigt, der Erste, der damit an die Öffentlichkeit ging bzw. es publizierte.

Für die Erfindung des Telefons wird Alex Graham Bell oft verantwortlich gemacht, tatsächlich gab es jedoch bereits über 4 bekannte Fälle, die erwiesenermaßen vor ihm das Telefon "erfunden" hatten.

Ebenso wie die Glühbirne durch Edison ein Gesicht bekam, er aber nicht der wahre Erfinder ist.

Und nein, es wurden sicherlich nicht all diese Dinge erfunden, aber ohne die Verschriftlichung wären wir heute in der Steinzeit, da die christliche Kirche damals nicht viel von hielt.

Dementsprechend kann man sich die Sachlage immer so zurecht drehen, dass der andere schlecht steht.

Aber es ist auch nur das Symptom dieser Gesellschaft und Debatte. "ZiemlichBelanglos" hat das auch ganz treffend beschrieben, es geht nur um Schuldzuweisung. Und solang manche hier weiter Hass säen, wird das auch kein Ende haben.
Kommentar ansehen
02.10.2014 23:16 Uhr von xSounddefense
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hier mal ein Wiki-Eintrag, der erklärt, was es nun mit der Entschuldigung für die "Erfindung" der Algebra auf sich hat:

wikipedia.org/wiki/Hisab_al-dschabr_wa-l-muqabala

(ein Mathematikbuch, das ungefähr um 825 vom Mathematiker Muhammad ibn Musa al-Chwarizmi geschrieben wurde)
Kommentar ansehen
03.10.2014 00:33 Uhr von micromaster2001
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Über kurz oder lang - der Darwin hat hoffentlich nicht 100% recht und der stärkere überlebt, sondern der klügere, religionsbefreite Mensch ....
Kommentar ansehen
03.10.2014 03:04 Uhr von GroundHound
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
So lange in fast allen muslimischen Ländern den Menschen religiös unterdrückt werden, bestraft werden, wenn sie den religiösen Regeln nicht folgen, wo man schon mit der Äußerung, dass man nicht an Allah glaubt, zu verfolgt, bestraft und ausgegrenzt wird, sind solche Bekenntnisse nicht viel wert.
Kommentar ansehen
05.10.2014 11:05 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erfindungen ?

Das was sich die ALTE Muslimische HOCHKULTUR auf den Fahnen schreiben können , das Sie das Alte Wissen bewahrt und weitergegeben haben , es wäre wohl sonst verloren gegangen.
Sie haben voll aus den Pool geschöpft , was die Griechen , Römer ..... vor Ihnen erfunden und entdeckt haben.
Kommentar ansehen
07.10.2014 17:09 Uhr von edi.sat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich ja immer wieder bemerkenswert finde, dass es in diesem Forum nur so von Wissenschaftlern aus allen Bereichen wimmelt. Islamologen, Geschichtsprofessoren, Soziologen, Millitärexperten,.... SN ist wirklich eine Bereicherung.

Ironie off und zum Thema:

Alleine aus einem Beispiel möchte ich näher bringen was "erfunden" wurde: Die arabischen Zahlen! es war in der europäischen Welt eine Revolution damit zu hantieren. Viel einfacher zu bedienen, einfacher zu merken. Aber Zahlen gabs bereits hunderte Jahre vorher schon.

Aber die Professoren würden natürlich behaupten, es sei keine Erfindung, sondern eine Entwicklung...

ich empfehle: http://www.1001inventions.nl/...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?