02.10.14 13:25 Uhr
 332
 

Brasilien: Coca-Cola muss 215.000 Euro Strafe für Gegenstand in Flasche zahlen

Ein Brasilianer hatte in einer Coca-Cola-Flasche einen undefinierbaren Gegenstand gefunden und sich daraufhin bei der Verbraucherschutzbehörde beschwert.

Der Getränkekonzern wurde nun deshalb zu einer Strafzahlung von 215.000 Euro an einen Verbraucherschutzfond verurteilt.

Bei dem Gegenstand soll es sich um einen plastikumwickeltem Zahnstocher gehandelt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Strafe, Brasilien, Cola, Coca-Cola, Flasche, Gegenstand
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 15:12 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
busetere hat wieder seine Tabletten nicht genommen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?