02.10.14 12:17 Uhr
 13.791
 

Edelhuren packen über die abartigen Wünsche der Freier aus: Würgen ist ein No-go

Larissa (24) und Nathalie (19) sind nicht nur Cousinen, sondern auch sogenannte Edelhuren in der Schweiz. Die beiden Rumäninnen sprachen jetzt über ihren Job, und dabei kamen auch die teils abartigen Wünsche ihrer Freier ans Licht.

So stehen manche Männer beispielsweise darauf, wenn ihre Hoden abgeschnürt werden oder mit hochhackigen Schuhen auf ihnen herum getrampelt wird.

Würgen lassen sich die beiden von den Männern allerdings nicht, das sei ihnen viel zu gefährlich. Bei einem solchen Sexspiel kam vor kurzem eine 24 Jahre alte Prostituierte ums Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prostituierte, Freier, Würgen
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 12:55 Uhr von BIG Show
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
sollen was vernünftiges lernen oder sich nicht aufregen wie eklig die leute sind .. was erwarten die ..
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:12 Uhr von maxyking
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Haben sie die vor oder nach dem Blick Girl Shoting interviewt?
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:29 Uhr von Steel_Lynx
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Sich als "Edelhure" über abartige Wünsche zu beschweren, ist in etwa so wie sich als LKW-Fahrer über Staus zu beschweren.

Habt euch den Job doch ausgesucht. Wenn er euch so ankotzt, ihr seit doch gerade mal 19 und 24, lernt was anständiges und macht was anderes.
Ansonsten, wie in dem alten Witz: Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch!

[ nachträglich editiert von Steel_Lynx ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:49 Uhr von Leif-Erikson
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Edelhure ist ein Oxymoron
Kommentar ansehen
02.10.2014 15:18 Uhr von VerSus85
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Also der Linke Hintern oben auf dem Bild gefällt mir irgentwie besser als der Rechte, oder was meint ihr?
Kommentar ansehen
02.10.2014 15:50 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Habs nicht so mit der Analyse...aber schöne Tittchen...
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:02 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
joda sagen, edel die hure sei,nix spritz sonst haben.......
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:32 Uhr von N1KO
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kennste eine kennste alle, die Konkurrenz ist stark, also wird es alles sowieso gemacht. Am besten ist die eigene Frau, die macht es wenigstens noch mit Liebe, so altmodisch es auch klingen mag :)
Kommentar ansehen
02.10.2014 19:44 Uhr von Sarkast
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZRRK

Hauptsache, Du bestrafst sie nicht schon im Namen Deines Gottes hier auf Erden.
Kommentar ansehen
03.10.2014 01:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ BIG Show
"oder sich nicht aufregen wie eklig die leute sind"
Über etwas sprechen heißt nicht, dass man sich darüber aufregt. Ein Blick in die Quelle verrät das Gegenteil: ´Ein Problem sei das für sie nicht.´ Dass sie keine Würgespiele mitmachen, sollte spätestens nach einem Todesfall einer Kollegin nur allzu verständlich sein.

@ Steel_Lynx
"Sich als "Edelhure" über abartige Wünsche zu beschweren,"
Sie beschweren sich nicht - s.o.

"Habt euch den Job doch ausgesucht. Wenn er euch so ankotzt, ihr seit doch gerade mal 19 und 24, lernt was anständiges und macht was anderes."
Ein bisschen engstirnig, hm? Das eine muss das andere ja nicht mal ausschließen. Allein in Berlin sollen 5000 Studenten im Sexgewerbe arbeiten (http://www.welt.de/...). Ist auch nicht wirklich ein Wunder, denn man wird wohl kaum (legal) irgendwo in so kurzer Zeit so viel Geld verdienen können.

@ flaming
"nennen die sich selber "Edel"huren um sich besser zu fühlen? "
Ich würde da eher an die besseren Verdienstmöglichkeiten denken. Durchschnittlich über 10000 SFr. dürfte auch in der Schweiz die Ausnahme sein.
Kommentar ansehen
03.10.2014 01:35 Uhr von HerbertMittermayer
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
RUMÄNISCHE Edel Huren?

Die genaue Bezeichnung müsste doch wohl lauten:

"Verarmte rumänische Mädchen, die aus bildungsfernen, chancenlosen Verhältnissen stammen und von skrupellosen Zuhältern, mit Hilfe von Todesangst, zu Sklavendiensten gezwungen werden."
Kommentar ansehen
03.10.2014 01:37 Uhr von fox.news
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
siehe TheRoadrunner. laut Quelle beschweren sie sich überhaupt nicht.

im Grunde werden geht es bei dem Artikel auch vor allem um die gestorbene "Kollegin" und das die beiden aufgrund des Risikos nicht den Wunsch von Freiern erfüllen, daß sie sich würgen lassen.
Kommentar ansehen
03.10.2014 09:03 Uhr von Azrael_666
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Rumäninnen als Edelhuren? Ja...klar! *lacht
Kommentar ansehen
03.10.2014 12:36 Uhr von phillyphil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
atemlos durch die Nacht ...
Kommentar ansehen
03.10.2014 16:56 Uhr von Prachtmops
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt edel?

was unterscheidet denn eine "Edel" nutte von ner normalen?

ist die im fass gereift?
oder hat die 3 titten anstatt 2?
1mm ultra enge öffnung?

oder nennen die sich selber "Edel" weil sich das besser anhört wie nur "nutte"?

schöne nutten gibts in fast jeden puff, zu jedem erdenklichen preis... das wort edel ist hier eindeutig nur ein wort, damit die noch mehr kohle abkassieren können, ähnlich wie
diese übergeschnappten möchtegern edelweiber auf div autkionsplattformen, mit preisen von 500 euro die stunde (ich hau mich weg).
dazu wird dann immer angeführt "ich mache das nicht professionell, bin also unerfahren bla bla".. klar, aber 50 auktionen regelmäßig am laufen.

mein gott wir männer dürfen uns nicht so verarschen lassen.
keine frau ist 500 die stunde wert.
es sei denn es ist die eigene frau die man liebt...die ist unbezahlbar
Kommentar ansehen
04.10.2014 00:14 Uhr von Ranzi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wofür braucht man solche T(u)nten? Männer, die sich auf sowas einlassen, bzw. solche Clubs besuchen, bei denen kann zuhause etwas nicht in Ordnung sein. Und dann noch für den Preis? Und mit welchen perversen Ideen manche dahin gehen, echt Krank solche Leute.

Es müsste das Gesetzt wie in Schweden hier eingeführt werden. Prostitution unter harter Strafe gestellt. Wer dabei erwischt wird, wie in Schweden, erhält 5 Jahre gesiebte Luft. Sowas braucht man einfach nicht. Wenns vorne juckt und hinten beißt, nehmt Klosterfrau Melissengeist.

Keine Frau ist 500 Euro die Std. wert. Es sei denn, es ist die eigene, und die ist unbezahlbar. Nur weil die ihn evt. nicht in den Mund nimmt, heißt das noch lange nicht, dass man bei einer Prostituierten gehen muss. Schon allein der Gedanke, wie viele vorher da dran waren, müsste einen sofort abschrecken. Pfui daivi
Kommentar ansehen
04.10.2014 16:39 Uhr von Ranzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

Billiger ist es mit Sicherheit nicht. Wer soetwas behauptet, kann entweder nicht rechnen, bzw. mit Geld umgehen, oder aber muss einen gut bezahlten Job haben, um sich soetwas überhaupt leisten zu können. Ich wäre mein Portmonaie nicht böse. Bevor ich in solchen stinkigen Clubs gehen würde und dafür auch noch unverschämte Preise bezahlen müsste, würde ich mir lieber was anständiges zum Grillen kaufen. Davon hätte ich dann tatsächlich mehr.

Wenn Du soetwas nötig hast, dann weiterhin viel Spaß. Hoffentlich merkt es deine Frau schnellstmöglichst. Weil irgendwo muss Du ja nachweisen können, wo das Geld geblieben ist. Junge, Du hast doch zwei gesunde Hände, wenn es juckt. So viel RAMA kannst Du übrigens gar nicht mitnehmen.

RAMA = Raus aus meinem Ar... Þ

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?