02.10.14 12:02 Uhr
 3.676
 

Kalifornien: Unis haben keine Damen- und Herrenklos mehr, sondern geschlechtsneutrale

An den zehn Universitäten im US-Bundesstaat Kalifornien gibt es keine Damen- und Herrenklos mehr.

Die Toiletten sind nun alle geschlechtsneutral und die Einzelkabinen damit unisex.

Das Leben der lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Studenten soll mit diesem Schritt einfacher gestaltet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Frau, Toilette, Kalifornien, Geschlecht
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 12:05 Uhr von blade31
 
+20 | -28
 
ANZEIGEN
Dann dürfen sie sich aber wegen Übergriffe und Sexuelle belästigung nicht wundern...
Kommentar ansehen
02.10.2014 12:10 Uhr von quade34
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Solchen Blödsinn praktizieren die Grünen im Kreuzberger Rathaus auch.
Kommentar ansehen
02.10.2014 12:10 Uhr von jpanse
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
^^ Ehrlich? In Kalifornien?

Als ich 2013 mit meiner Frau dort war durfte die nicht mal mit vor die Umkleidekabine...Selbst die waren getrennt und mich haben sie fast aus dem Laden geprügelt als ich meiner Frau eine Hose bringen sollte...
Kommentar ansehen
02.10.2014 12:36 Uhr von Trolltech
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Ich war schon immer für genderneutrale Duschen. Z. B. im Schwimmbad ;)
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:21 Uhr von maxyking
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das Leben der lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Studenten soll mit diesem Schritt einfacher gestaltet werden.

Bis auf die transsexuellen gibt es doch keine Vorteile für Schwule oder Lesben oder Bisexuelle oder haben sie die Toiletten entfernt und Matratzen ausgelegt?
Oh in der Quelle steht das ja auch anders, allgemein soll das Leben von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Studenten erleichtert werden, der Toilettenschritt ist aber nur für die Transsexuellen gedacht.
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:33 Uhr von Trallala2
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Neu ist das nicht. Die US Army hat das mal versucht und nicht nur gemischte Toiletten, sondern auch gemischte Wasch und Duschräume eingerichtet. Das Ding war ein Reinfall. Es ist nun mal so, dass der Unterschied nicht nur zwischen den Beinen ist, sondern jedes Geschlecht auch seine eigenen Angewohnheiten hat. In dem Fall war es also weniger, dass sich die Frauen beschwerten (vermutlich hat man den Männern eingetrichtert brav zu sein und die Frauen beim Duschen in Ruhe zu lassen), sondern die Männer. Frauen sind im Bad Schlampen. Ok, Männer pinkeln daneben, das ist aber auch das einzige was sie beitragen. Ich will jetzt nicht alles aufzählen was da gewesen ist, aber es fing mit Waschbecken voller Haare, über zu lange Wartezeiten vor Waschbecken oder oder oder.
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:38 Uhr von KissArmy666
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
na toll.. jetzt kann man als normaler Mann! nicht mehr auf die Toilette in den Pausen. Wer erinnert sich nicht.. an die endlosen Schlangen vor den Damen Klos.. auf den Männer Klos war immer alles frei.. DANKE IHR "GUTMENSCHEN"!
Kommentar ansehen
02.10.2014 14:07 Uhr von ichwillmitmachen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Unisextoiletten? Wie bei Ally McBeal?"
Kommentar ansehen
02.10.2014 14:15 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Gender. Ich hoffe das es mal das Unwort des Jahres wird.

Der Traum dieser Idioten wird es sein, dass jeder zu einer geschlechtsneutralen Person umoperiert wird....
Kommentar ansehen
02.10.2014 14:21 Uhr von RegenCoE
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ichwillmitmachen IT Crowd ist auf Englisch soooo viel besser ;)
Kommentar ansehen
02.10.2014 14:23 Uhr von Big-E305
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
häääää?

wenn ich bisexuell bin, bin ich trotzdem noch ein mann, oder noch eine frau
wenn ich schwul bin, bin ich trotzdem noch ein mann
wenn ich lesbisch bin, bin ich trotzdem noch eine frau

es sei denn ich werde operiert zu nem mann oder zu einer frau, aber seit wann hat die sexuelle orientierung mit dem geschlechtsteil zu tun? denn da gibt es nur einen penis oder eine vagina? gibt es auch ein unisex geschlechtsteil? ne art vagina aus deren auch mal ein penis kommen kann bei bedarf? WTF?

was sagen die "normalos" dazu? Also ich will nicht mit frauen auf eine toilette gehen und frauen wollen das genauso wenig.

der grösste scheiss mit dem genderwahn...die leute raffen es nicht dass sie durch all ihre forderungen nur sich selbst schaden und diskriminieren lassen
Kommentar ansehen
02.10.2014 14:36 Uhr von Tanaja
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also in Schweden ist das normal. Das sind dann aber auch alles einzelne Kabinen mit Toiletten, Waschbecken etc. Also keine Pissoirs oder ähnliches und am Waschebecken trifft man auch niemanden außer sich im Spiegel. :-D
In Dänemark wird am Flughafen bei der Sicherheitskontrolle auch nach Geschlecht getrennt, falls ein Abtasten nötig ist.
Kommentar ansehen
02.10.2014 15:18 Uhr von Knopperz
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt... find ich gut.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:38 Uhr von Fomas
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn. Für mich zeigen die Geschlechtersymbole das biologische Geschlecht und nicht, wie man sich gerade fühlt. Muss jetzt für jede Variation von selbst ausgedachtem Geschlecht eine igenes Symbol eingeführt werden? Bah.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:00 Uhr von drdead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Leben der lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Studenten soll mit diesem Schritt einfacher gestaltet werden."
Wer das glaubt, ist auf "gutes" Marketing hereingefallen.
Irgendeine Baufirma macht mit dieser Idee jetzt Reibach.

Völlig unnötige Maßnahme.
Mich würde interessieren was aus Herkömmlichgen Urinalen geworden ist. DIe Umsetzung sieht man natürlich nicht. -.-
Nur das tolle neue Zeichen, dessen kreative Erschaffung bestimmt im 4-5 stelligen Bereich kostete.
€: Das was man auf dem einen Bild sieht ist hoffentlich nicht die Umsetzug. o.O


[ nachträglich editiert von drdead ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:05 Uhr von incredibledog
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Verbessert den Umstand für 1-2% der Leute, verschlechtert den Umstand für 98% der Leute.

Gut durchdacht.

Außerdem kann es doch nicht wirklich so schwer sein zu gucken, ob man ´n Ding da unten hat oder nicht und sich auf die dementsprechende Toilette zu begeben.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:11 Uhr von blaupunkt123
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ incredibledog Ja das ist wohl in der heutigen Zeit so, dass sich die "98%" der normalen an die 2% Behinderte richten müssen.
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:26 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Leben der lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Studenten" Also die einzige Gruppe bei der ich es verstehe sind die transsexuellen Studenten..
Kommentar ansehen
02.10.2014 20:18 Uhr von erdengott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Einzelkabinen ist es egal, warum also nicht. Allerdings ist es ein teurer Spaß, reine Herren-WCs sind bei gleicher zu verkraftender Frequenz erheblich günstiger und BehindertenWCs erheblich teurer. Woanders baut man daher preisbewusst bei größeren Anlagen Unisex-Einzelkabinen, plus BehindertenWC plus separatem Pissoir. Kann man an zig AutobahnWCs so sehen.
Kommentar ansehen
02.10.2014 21:34 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich setz mich beim pinkeln trotzdem nicht! Basta!

Am Schluss sollen wir alle noch auf den gleichen Pott.

Und wehe dem, ich finde die ersten Binden im Pissoir.

Gleichheit auf der ganzen Welt! "Heute machen wir mal was besonderes! Ach, geht ja gar nicht mehr"

Wie kann man die Rechte einiger weniger stärken um die Rechte von vielen zu beschämen? Gleichberechtigung soll ja dazu führen, dass sich alle gleich behandelt fühlen, nicht das sie sich gleich schämen müssen. Gerade beim Gang auf die Toilette, dem einzigen Ort in der Öffentlichkeit wo man mal ein paar Sekunden allein, oder wenigstens unter sich sein kann.
Kommentar ansehen
02.10.2014 22:15 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Unisextoiletten bei Einzelkabinen sind in den meisten Ländern völlig normal und auch in Deutschland häufig anzutreffen.
Wer ein Problem damit hat, der soll sich zuhause einschließen und dort Scheißen gehen, aber bitte hier nicht rumjammern und seine geistige Beschränktheit zur Schau stellen.


"Vor rund einem Jahr hatte der US-Bundesstaat Kalifornien ein neues Gesetz erlassen, wonach öffentliche Bildungseinrichtungen ab Januar 2014 dafür sorgen müssen, dass Kinder und Jugendliche vom Kindergartenalter bis in die zwölfte Klasse nach Belieben die Toilette für Jungs oder Mädchen aufsuchen dürfen."

Der Beschluss ist also quasi, dass es erst mal keine nicht sozialkonforme Entscheidung bei der Wahl der Toilette mehr gibt, man sich aber trotzdem noch entscheiden muss? Und irgendwann ändert sich das vielleicht und im allerschlimmsten Fall muss ich mich jedes Mal entscheiden, von welchem bizarren Symbol auf der Tür ich mich gerade repräsentiert fühle?

Was, wenn ich das gar nicht will?
Was, wenn mir das alles im wahrsten Sinne des Wortes scheißegal ist?
Was, wenn ich einfach nur auf die Toilette muss?

Könnt ihr, anstatt mich mit eurer beschissenen, ewiggestrigen Weltanschauung oder individuellen Identität zu belästigen, nicht einfach nur den Mund halten und das hier an die Tür kleben? http://itspronouncedmetrosexual.com/...
Kommentar ansehen
02.10.2014 23:37 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat die Menschheit in jedem Fall gebraucht...
Kommentar ansehen
03.10.2014 09:34 Uhr von anmen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was kommt als nächstes ? Kacken im Kreis und der mit Durchfall muss in die Mitte ?
Kommentar ansehen
03.10.2014 09:45 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...einfach nicht mehr ziehen! wenn dann eine Dame den Goldberg sieht, erledigt sich dieses Thema.
Kommentar ansehen
05.10.2014 09:58 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt Ihr überlesen das es jetzt EINZELKABINEN sind ! Und keine Massentoiletten. Im übrigen ist eine DIXI auch geschlechtsneutral.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?