02.10.14 11:56 Uhr
 199
 

Heftige Kritik an neuem "Maroon 5"-Video: Sex in blutüberströmtem Bett

Die Band "Maroon 5" wird für ihr neues Video zu dem Song "Animals" scharf kritisiert.

In dem Clip geht es um den Stalker einer Frau, gespielt von Sänger Adam Levine und seiner Frau Behati Prinsloo. Darin fantasiert der Stalker von Sex mit seinem Opfer in einem Bett, das von Blut überschüttet wird.

Wegen Zeilen wie "Baby, ich erbeute dich heute Nacht, jage dich, verschlinge dich bei lebendigem Leib" wird der Band nun Sexismus und Gewaltverherrlichung vorgeworfen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Video, Kritik, Bett, Maroon 5
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 12:03 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Moron 5

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?