02.10.14 11:09 Uhr
 461
 

Frankfurt: Bundespolizisten hindern Iranerin daran, mit ihren Kindern abzuhauen

Am Flughafen in Frankfurt wurde die Bundespolizei stutzig, als eine Frau mit zwei Kindern in den Iran reisen wollte. Die Frau und die Kinder hatten verschiedene Nachnamen. Zudem waren die Schulferien zu Ende.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frau mit den zwölf und 14 Jahren alten Kindern in den Iran reisen wollte, um dort zu leben. Die Frau lebte mit ihrem Mann in Scheidung.

Da die Kinder in Rheinland-Pfalz geboren wurden, nahm sich das Jugendamt der Kinder an. Die Frau erwartet eine Anzeige wegen Kindesentziehung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Iran, Frankfurt, Flucht, Kindesentziehung
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt
Kalifornien: 33 Tote nach Brand bei illegaler Party in Lagerhalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 13:43 Uhr von Jlaebbischer