02.10.14 10:32 Uhr
 2.363
 

"Bentgate": Nun fordert Uri Geller Apple zu seinem Engagement auf

Zum Thema Verbiegen kennt sich fast keiner so gut aus, wie der einstige spektakuläre Löffelverbieger im deutschen TV der 70er Jahre. Jetzt forderte der israelische Bühnenkünstler den iPhone-Hersteller Apple zu seiner Überprüfung der neuen Smartphones auf.

Zwei Theorien gab er schon mal im Vorfeld als mögliche Erklärung für ein Verbiegen an: "Entweder das Gerät ist wirklich so dünn und zerbrechlich, dass es sich unter Einwirkung körperlicher Kraft verbiegt". Doch diese Version schließe er wegen der intensiven Versuchsreihen von Apple eigentlich aus.

Geller sieht als zweiten Grund die eingesetzte Energie von zehn Millionen vorfreudigen iPhone 6-Interessenten, die ihre konzentrierten Geisteskräfte zum Verbiegen brachten. Ob Apple dieses Testen ihrer Geräte von dem angeblich "übersinnlichen" Uri Geller annimmt, ist ziemlich unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Apple, Engagement, Uri Geller, Bentgate
Quelle: heute.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 10:37 Uhr von kingoftf
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Geller ist ein Schaumschläger, seine Tricks längst bekannt.
Kommentar ansehen
02.10.2014 10:39 Uhr von Lord_Prentice
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Es heißt BenDgate...aber wozu sollte man auch englisch können...
Kommentar ansehen
02.10.2014 10:40 Uhr von artemi
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
warum hab ich nur diese news überhaupt angeklickt
Kommentar ansehen
02.10.2014 10:46 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Gott !
Bin kein Applefanboy ganz im gegenteil , aber das haben die nicht verdient.
Mit dem Typen ist alles eine einzige peinlichkeit.
Kommentar ansehen
02.10.2014 10:48 Uhr von Renshy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
G* wenns halt keiner weis stimmt eben seine version hehe
Kommentar ansehen
02.10.2014 10:54 Uhr von Trueman80
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds lustig. Allein das Iphone 6 mit Uri in Verbindung zu bringen, ist doch schon den Spaß wert.
Kommentar ansehen
02.10.2014 10:59 Uhr von stoske
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
1. Heisst es Bend
2. Ist Gate völlig falsch
3. Ist das Schwachsinn
Kommentar ansehen
02.10.2014 11:00 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lord P.
ja du hast recht. und doch wieder nicht ganz

In drei weiteren SN-News wirst du das
nicht (ganz) korrekte Bentgate finden. Eine Suche hat mich dann doch etwas überrascht: Beides ist richtig.

siehe:
http://www.blickamabend.ch/...



[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
02.10.2014 11:06 Uhr von Doided
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lord-Prentice: Ich will gar nicht über die Richtigschreibung dieser neumodischen Wortkreation diskutieren, aber was wäre, wenn ich dir sage, dass auch "bent" Englisch ist und sogar fast noch mehr Sinn macht?
Kommentar ansehen
02.10.2014 11:34 Uhr von TheRealDude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Idiot..
Kommentar ansehen
02.10.2014 11:40 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist ein Flachwitz in sich. Musste herzlichst lachen. :D
Kommentar ansehen
02.10.2014 11:49 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Amis hängen seit "Watergate" überall "Gate" dran (also Fox-News und deren geistige Ableger), also nix mit neumodisch. Englisch gibt es im übrigen auch schon ein paar Jahrhunderte und ist gar nicht sooo neumodisch. "Bent" ist hier nicht die korrekte grammatikalische Form die für ein "Bendgate" eben gebraucht wird.

Da ich so ein paar Sprachen spreche und englisch nun zufällig auch meine Muttersprache ist, dürft ihr mir das glauben ;)
Kommentar ansehen
02.10.2014 12:27 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lordprentice
Da nun schon alle vorbogen sind kann man bentgate aber auch durchgehen lassen..
Kommentar ansehen
02.10.2014 12:58 Uhr von Doided
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lord_Prentice: Du widersprichst dir doch im ersten Satz und das is genau das was ich meine mit neumodisch: Es wird einfach irgendwo ein "Gate" dran gehangen. Ich rede gar nicht von der Sprache Englisch und du willst doch jetzt nicht ernsthaft "Bendgate" grammatikalisch erklären, wo wir wieder beim ersten Satz deinerseits wären: "Die Amis hängen [...] überall "Gate" dran [...]". Wie gesagt, ich will gar nicht die Richtigschreibung diskutieren, nur deine neunmalkluge Aussage kritisieren bzw. hinterfragen.
Wenn du verschiedene Sprachen sprichst, wäre der nächste Schritt (welcher eigentlich der erste sein sollte) diese auch zu verstehen. Übrigens heißt Muttersprachler nicht gleich, dass man diese auch beherrscht, das darfst du mir glauben ;)
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:13 Uhr von Kennyisalive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsympathischer Typ, dem seine Fans egal sind. Seine Frau ist ein Biest ...
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:17 Uhr von stoske
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig: "Biege-Verschwörung" heisst "Bend-Gate". Bent wäre dann "Verbogen-Verschwörung", deshalb. Und mit einer "Verschwörung" hat das gar nichts zu tun, "Gate" ist völlig falsch und drückt eigentlich nur das Interesse an Übertreibung und absichtlicher Dramatisierung aus.
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:40 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also da ihr es so genau wollt: wie stoske korrekt erklärt hat, ist "bent" die Vergangenheitsform. Da aber die iPhones immernoch verbiegen können und es eben das ist worum es geht, muss es BenDgate heißen.

Wären die iPhones z.B. verbogen ausgeliefert worden, dann wäre Bentgate tatsächlich vorzuziehen. Also Doided, keine Ahnung ob du nur Langeweile hast, aber recht hast du nicht. (Darfst auch wieder - drücken, weil du dich so ärgerst ;)) Es sei denn das war einer von den Nazis hier, weil ich zugegeben hab nicht rein-arisch zu sein, dann hab ich nix gesagt :)
Kommentar ansehen
02.10.2014 13:42 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfft ... also die Metal-Bending-Routinen von Künstlern wie Banachek oder Richard Osterlind sind um Welten besser als alles, was Geller je gezeigt hat.

Allein der Coin-Bend von Osterlind ist legendär und verblüfft selbst Profis.
Kommentar ansehen
02.10.2014 15:09 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm...Quelle ist nicht Postillon oder Willenlos-Magazin? *staun*
Kommentar ansehen
02.10.2014 16:20 Uhr von Daffney
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bend ist der Vorgang des biegens und bent ist wenn es bereits verbogen ist. Deshalb erachte ich es als richtig.
Kommentar ansehen
02.10.2014 17:09 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die furze der besitzer sind das übel..............
Kommentar ansehen
02.10.2014 18:09 Uhr von Doided
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lord-Prentice: Keine Angst, das Minus ist schon von mir, weil du dir entweder zu fein bist darauf zu reagieren oder nicht die Fähigkeit dazu hast zu verstehen was ich dir sage. Da du ja scheinbar meine Posts liest und ich erstmal nicht davon ausgehe, dass du ein Troll sein willst, fühle ich mich sogar fast ein bisschen verarscht von dir. Und ja, sowas ist wirklich ärgerlich und tut mir fast Leid, aber ich kann dich beruhigen, mir geht das nicht wirklich nahe.
Ich will ja auch gar nicht "Recht haben", wieso auch, ich habe eine Frage gestellt auf deine provokantes "(...) aber wozu sollte man Englisch können"-Kommentar. Aber selbst da kam ja nichts außer sturköpfiges "Ich bin Muttersprachler und weiß deshalb wie Bendgate geschrieben wird" (im übertragenden Sinne). Mit deinen widersprüchlichen Pseudoargumenten, welche ja auch einfach in den Raum geschmissen wurden, hast du dir dann auch noch schön selbst in Fleisch geschnitten. Nachts ist es wirklich kälter als draußen und über den Berg ist es kürzer als zu Fuß.
Ich glaube wir lassen das einfach, du willst ja sowieso nicht und ich hoffe fast für dich, dass du vllt doch einfach nur ein Troll bist, den man nicht weiter füttern sollte ;)

[ nachträglich editiert von Doided ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?