02.10.14 17:42 Uhr
 373
 

Österreich: Geldstrafe für Essen in der Fußgängerzone

Lukas S. hatte einen sehr teuren Kebap gegessen. Er hat eine 100 Euro hohe Strafe bekommen, weil er um drei Uhr in der Früh am Hauptplatz von Wiener Neustadt einen Kebap gegessen hat.

Die Polizisten waren der Meinung, dass er den Fußgängerverkehr behindert hat und haben deshalb seine Daten aufgeschrieben.

Nicht ganz einen Monat nach dem "Vorfall" kam eine Zahlungsaufforderung in der Höhe von 100 Euro. Nach einem Einspruch des Beschuldigten, wurde die Strafe auf 60 Euro gesenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Essen, Geldstrafe, Fußgängerzone
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2014 17:47 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
heute.at ... Da wurde nur die halbe Wahrheit gesagt...
Kommentar ansehen
02.10.2014 19:18 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SkyWalker08 Halb ist bei der Zeitung immer noch zu hoch gegriffen...
Kommentar ansehen
02.10.2014 20:16 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"...Sie haben im Sitzen einen Kebap-Imbiss verzehrt, wobei der Fußgängerverkehr behindert wurde."
Derjenige der seine Unterschrift unter das Knöllchen gesetzt hat, sollte erst wieder zum Dienst zugelassen werden, wenn seine geistige Tauglichkeit psychiatrisch bestätigt wurde...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?